| 00.00 Uhr

Radevormwald
Pascal Prahl soll Tanzgarden führen

Radevormwald: Pascal Prahl soll Tanzgarden führen
Groß gefeiert als Straßenkarneval wird im kommenden Jahr wieder am Samstag, 6. Februar. Start ist um 14.11 Uhr am Kirmesplatz. FOTO: Nico Hertgen (Archiv)
Radevormwald. RKG traf sich zur Herbstversammlung. Karnevalsumzug ist am 6. Februar. Von Flora Treiber

Den ersten Karnevalszug hat Dominik Betz als Vorsitzender der Rader Karnevalsgesellschaft Rot-Weiss (RKG) im Februar gut über die Bühne gebracht. Diesen Erfolg will er 2016 wiederholen. Mit den Vorbereitungen für die nächste Session hat er bereits begonnen. "Allerdings stehen wir noch ganz am Anfang", sagte er am Samstag bei der Herbstversammlung der RKG.

Der Zug findet am Samstag, 6. Februar, statt und wird sich mit seinem Motto nach dem Stadtjubiläum und dem 22-jährigen Bestehen der Tanzgarde richten. "Die Wagen sollen einen Bezug zu den beiden Jubiläen haben und entweder die Stadt oder unsere Garde feiern. Im November werden wir zur ersten Zugbesprechung einladen, um Details zu besprechen."

Der Ausblick auf die Veranstaltungen der kommenden Saison fiel am Samstag knapp aus, weil sich die Geschäftsführerin, Mareike Betz-Dmuß, momentan in Reha befindet. Sicher ist bereits, dass die Sessionseröffnung am 11. November um 18.11 Uhr im Vereinscafé der RKG, dem Café Central am Marktplatz, stattfindet. "Weil wir kein Prinzenpaar stellen werden, fällt die Eröffnung kleiner aus als in den vergangenen Jahren", sagte Betz. Mitglieder der RKG treffen sich auch zu einer Silvester-Party im Café Central. "Wir haben festgestellt, dass viele von uns gemeinsam feiern wollen. Da bietet sich eine Silvesterparty an, zu der auch gerne Freunde und Bekannte kommen können", sagte Betz. Weiberfastnacht, Donnerstag vor dem Zug, werden die Karnevalisten mit ihrer Garde durch die Rader Kindergärten und Schulen ziehen. "Uns ist es wichtig, den Kontakt zu Kindern und Jugendlichen zu pflegen. Um 11.11 Uhr stürmen wir natürlich das Rathaus. Wir sind gespannt auf die Reaktion unseres neuen Bürgermeisters", sagte Betz.

Den Freitag zwischen Weiberfastnacht und dem Karnevalsumzug werden die RKG-Mitglieder nutzen, um ihren Wagen den letzten Schliff zu geben. Während der Herbstversammlung ernannte der erste Vorsitzende Susanne Gottschalk außerdem zum Ehrenmitglied. Sie gründete vor 22 Jahren die Tanzgarde und hat sich in den letzten Jahren stark für die Karnevalskultur in Rade eingesetzt. "Im Hintergrund will ich das auch weiterhin tun, aber ich ziehe mich zurück", sagte die 53-Jährige. Die Leitung der Tanzgarden, die momentan aus knapp 40 Tänzern besteht, will sie an Pascal Prahl abtreten. "Nach 22 Jahren möchte ich nicht mehr den Vorsitz übernehmen, werde aber weiterhin helfen und immer ansprechbar sein", sagte sie. Wann der Vorstand der Tanzgarde offiziell neu gewählt wird, weiß sie noch nicht.

Am Samstag zog die RKG eine positive Bilanz für den Kassenbericht der letzten Session und ließ das große Sommerfest Revue passieren. "Wir waren zufrieden und möchten so einen Tag 2016 gerne wiederholen", sagte Betz. Er ist stolz, bei dem Fest neue Mitglieder gewonnen zu haben. Mit 151 Mitgliedern hat die RKG jetzt 26 Karnevalisten mehr als noch am Anfang des Jahres.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Pascal Prahl soll Tanzgarden führen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.