| 00.00 Uhr

Radevormwald
Pflaumenkirmes fällt dieses Mal kleiner aus

Radevormwald. Die Kirmes wird für den 16. bis 19. September aufgebaut. Die Bühne steht auf dem Marktplatz. Von Wolfgang Scholl

Ohne die gewohnte Runde zwischen Marktplatz, Hohenfuhrplatz und Marktplatz gibt es in der kommenden Woche von Freitag, 16., bis zum Montag, 19. September, die 520. Pflaumenkirmes. Die Fahrgeschäfte und anderen Buden und Geschäfte werden im Umfeld von Marktplatz, Ost- und Schützenstraße und Hohenfuhrplatz aufgebaut. Vom Marktplatz aus wird die Kirmes bei Platzbedarf auch die Kaiserstraße heruntergeführt. Der Wochenmarkt am Samstag, 17. September, wird an der Ecke Kaiser-/Weststraße aufgebaut.

Wegen der Arbeiten am Kreisverkehr Hohenfuhr-/Uelfe-/Kaiserstraße kann ein Kirmesrundling erst im kommenden Jahr wieder aufgebaut werden. "Leider haben uns im Vorfeld deshalb einige Betreiber von Fahrgeschäften abgesagt. Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder eine größere Kirmes aufbauen können", sagt Christoph Grimlowski, der für das Ordnungsamt der Stadt die Pflaumenkirmes organisiert. Wegen der jeweils im Frühjahr beginnenden Arbeiten hatte für die Pflaumenkirmes in den vergangenen Jahren seit 2012 mehrfach improvisiert werden müssen. Das habe wohl auch jetzt zu den Absagen geführt.

Zugesagt haben der Stadt bisher neben zahlreichen Händlern für einen Trödelmarkt und Betreibern von Getränke- und anderen Verpflegungsständen wieder der "treue" Auto-Scooter und ein Kinderkarussell. Daneben wird als größeres Fahrgeschäft die "Troika for Fans", eine Schlittenfahrt im Frühherbst, auf dem Hohenfuhrplatz aufgebaut.

Die Anwohner der Innenstadt werden gebeten, sich auf die Sperrungen im Umfeld der Kirmes einzustellen und rechtzeitig im gesperrten Bereich geparkte Fahrzeuge zu entfernen. Zwischen Ordnungsamt und Feuerwehr werden wegen der Sperrungen an der Oststraße und der Kaiserstraße auch die Zufahrten für die Rettungswege in diesem Jahr besonders abgesprochen.

Die traditionelle Pflaumenkirmes-Bühne wird in diesem Jahr nicht vor der Sparkasse, sondern auf dem Marktplatz aufgebaut. An jedem Veranstaltungstag spielt eine Band, darunter zwei Gruppen mit Radevormwalder "Background". Am Freitag zum Auftakt nach der Eröffnung durch den Bürgermeister (18 Uhr) kommt die Band "Moodish" mit vier Musikern aus dem Ruhrgebiet und Wales. Sie bieten die besten Pop-Rock-Party-Songs der letzten drei Jahrzehnte. Am Samstagabend spielt "Treibsand". Diese Band hat im vergangenen Jahr die Besucher der Kirmes an der Bühne in Hochstimmung gebracht. Der Sonntagnachmittag steht um 15 Uhr im Zeichen der Vorstellung für die Kleinen mit der Wuppertaler Puppenbühne der Gebrüder Labbé. Am Abend folgt Band "Talking Loud", eine Band mit dem Rader Andre Blumberg - Schwerpunkt sind Funk und Soul.

Zum Abschluss des Bühnenprogramms tritt am Montag eine rockig angehauchte Band aus Wuppertal auf: "Airbag" mit dem Radevormwalder Bassisten Christoph Rosetta. Außerdem ist geplant, noch mindestens eine Gruppe der Radevormwalder Musikschule auftreten zu lassen. Hier wird auf die Zusage der Musikschule gewartet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Pflaumenkirmes fällt dieses Mal kleiner aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.