| 00.00 Uhr

Radevormwald
Picasso inspiriert Schüler des THG

Radevormwald: Picasso inspiriert Schüler des THG
Künstler und Unterstützer bei der Ausstellungseröffnung (v. l.): Pia Nagel, Dominik Schmidt, Michael Scholz (Sparkasse), Robin Bürger, Nadja Strecker, THG-Schulleiter Matthias Fischbach-Städing, Sandra Kruse und Thea Nagel. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Gestern wurde die Ausstellung in der Hauptstelle der Sparkasse eröffnet. Schüler der fünften, zehnten und elften Jahrgangsstufe haben gezeichnet, fotografiert und Modelle und Fotos produziert, die nun gezeigt werden. Von Flora Treiber

Pablo Picasso bleibt eine Quelle der Inspiration und Kreativität. Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) tasteten sich in den vorigen Wochen an das Leben und die Kunst des Spaniers heran. Sie versuchten, sein Schaffen zu verstehen und in ihre eigene künstlerische Schaffenskraft einfließen zu lassen.

Mit der Hilfe von Kunstlehrerin Sandra Kruse sind aus diesem ersten Kontakt mit Pablo Picasso viele Werke entstanden, die jetzt in der Sparkassen-Filiale an der Hohenfuhrstraße zu sehen sind. Schüler der fünften, zehnten und elften Jahrgangsstufe haben gezeichnet, fotografiert und Modelle und Fotos produziert. Die Vielfältigkeit der Arbeiten gibt einen Einblick in das unterschiedliche Verständnis der Schüler von Picassos Kunst. "Wir haben uns zuerst mit seinem Leben und seinen Arbeiten auseinandergesetzt. Danach haben wir eigene Werke angefertigt, die von seinen inspiriert sind. Zum Thema Picasso kann man sowohl mit kleinen Schülern als auch mit denen der Oberstufe arbeiten", sagte Kruse.

Besonders viel Inspiration konnten Schüler der fünften Jahrgangsstufe sammeln. Sie machten sich dieses Schuljahr mit der Unterstützung der Sparkasse mit einem Bus auf den Weg nach Münster, um dort das Picasso-Museum zu besuchen. Nach einer Führung durch die Galerie nahmen die Schüler dann noch an einem Workshop zum Thema "Hochdruck-Verfahren" teil.

"Kunst braucht Förderer, und wir sind dankbar für die Unterstützung", sagte Kruse bei der Ausstellungseröffnung. Die jungen Gymnasiasten adaptierten insbesondere die Tiermotive Picassos, die er in Gemälden oder Einlinienzeichnungen aufgreift. Unter anderem hat es die Tier-Zeichnung von Tom Perkovic aus der 5c in die Ausstellung geschafft. In der Oberstufe stießen Picassos Menschen-Motive und Studien zu Stillleben auf besonders viel Interesse. Kaya Rahnoma verwandelte ein Porträt von Jan van Eyck in ein von Picasso inspiriertes Gemälde. "Ich habe das vorgegebene Bild mit Picassos Stil und Handwerk versucht zu adaptieren. Das war eine Herausforderung", sagte die 17-Jährige. Dass ihre Tuschezeichnung jetzt zwei Wochen in der Sparkasse hängt, macht sie stolz. "Das ist natürlich schön, dass mein Bild es in die Ausstellung geschafft hat", sagte sie.

Für die Schüler der Oberstufe, die Kunst als Grund- oder Leistungskurs mit ins Abitur nehmen, war die Auseinandersetzung mit Pablo Picasso besonders wichtig, denn seine Kunst wird Teil des Abiturs 2018 sein. Die Zwillinge Thea und Pia Nagel haben sich ebenfalls zwei Porträts als Vorlage genommen und sie à la Picasso neu interpretiert. "Wir haben die Drucke mit Tusche nachgezeichnet. Einen eigenen Druck anzufertigen, war viel zu aufwendig. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis", sagte Thea Nagel. Auch ihre Schwester stand gestern zufrieden vor ihrem Bild. "Wir wussten zwar, dass die Ausstellung kommen wird, aber jetzt ist das Gefühl schon ganz anders", sagte die 17-Jährige.

Lehrerin Sandra Kruse ist stolz auf die vielen ästhetischen Werke, die ihre Schüler hervorgebracht haben. Dass die aktuelle Ausstellung des THG viele Altersgruppen abbildet, ist ihrer Vorbereitung zu verdanken. "Wenn Unterricht solche Sammlungen hervorbringt, bin ich glücklich", sagte sie gestern. Von der Qualität der Arbeiten überzeugten sich auch Michael Scholz von der Sparkasse, THG-Schulleiter Matthias Fischbach-Städing und Bürgermeister Johannes Mans.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Picasso inspiriert Schüler des THG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.