| 00.00 Uhr

Radevormwald
Pkw im Halteverbot verhindert Biomüll-Abfuhr

Radevormwald. Die Abfuhr des Biomülls und die Kontrollen des Bergischen Abfallwirtschaftsverbandes (BAV) vor der Abfuhr der Biomüll-Tonnen haben für einige Unruhe gesorgt. Besonders die Information, dass Tüten, die in Geschäften als wiederverwertbar bezeichnet werden, nicht genutzt werden dürfen, sorgte auch für Unverständnis. Da der BAV innerhalb von vier Wochen kompostiert, werden nur Papiertüten akzeptiert. Einige Tonnen hat der BAV stehen lassen.

Die Abfuhr ist immer noch ein Thema: In der Nordstadt an der Ritter-von-Halt-Straße haben sich Bürger bei unserer Redaktion beschwert, dass am vergangenen Samstag Tonnen nicht abgeholt worden sind, weil Pkw über längere Zeit (fast einen Tag) im Halteverbot stand und der Fahrer des Abfuhrwagens deshalb zwei Tonnen nicht geleert hat. Meldungen an den BAV: 0800 8058050.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Pkw im Halteverbot verhindert Biomüll-Abfuhr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.