Eilmeldung
Indonesien |

Passagierflugzeug auf dem Weg nach Bali entführt

| 00.00 Uhr
Radevormwald
Probleme mit der Statik
Radevormwald: Probleme mit der Statik
Die Sporthalle an der Jahnstraße bleibt wohl für längere Zeit geschlossen. Die Nutzer müssen sich Ausweichmöglichkeiten suchen, was aufgrund der guten Belegung anderer Sportstätten schwierig sein dürfte. FOTO: jürgen moll
Radevormwald. Die Sporthalle Jahnstraße wurde gestern komplett gesperrt. Durch Zufall waren Fachleute der städtischen Gebäudewirtschaft auf mögliche Fehler in der Deckenkonstruktion gestoßen. Jetzt wird nach Ursachen geforscht. Von Joachim Rüttgen

Weil die Deckenkonstruktion möglicherweise nicht mehr standsicher ist, wurde gestern die Sporthalle an der Jahnstraße komplett gesperrt. Das teilte Sönke Eichner, Pädagogischer Leiter im Fachbereich Jugend und Bildung, mit. Bislang seien ihm keine Probleme in der Halle bekannt gewesen. Die Schließung kam auch für Michael Faubel, Leiter des Fachbereichs Gebäudewirtschaft, überraschend. Eher durch Zufall stießen seine Kollegen auf Probleme in einer Zwischendecke.

Kein Risiko eingehen!

"Wir hatten in der Halle einen hohen Gasverbrauch festgestellt, deshalb wollten wir nach den Ursachen forschen", sagte Faubel auf BM-Anfrage. Bei dieser Kontrolle stießen die städtischen Mitarbeiter in einer Zwischendecke auf Probleme. "Da ist statisch etwas nicht einwandfrei, aber das ist noch alles spekulativ", sagte Faubel. Da niemand ein Risiko eingehen will, wurde die Halle gestern sofort geschlossen. "Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte Faubel. Nächste Woche werden sich Handwerker die Decke anschauen und entscheiden, was zu tun ist.

Eichner rechnet damit, dass die Halle mindestens bis zu den Sommerferien nicht mehr genutzt werden kann. Faubel hatte ihm zuvor signalisiert, dass die Ursachenforschung intensiv ausfalle und mit umfangreichen Arbeiten zu rechnen sei. Die Halle unterhalb des Stadions Kollenberg wird in erster Linie vormittags von der Hauptschule genutzt, nachmittags und abends von Vereinen. "Mit der Jugendherberge haben wir eine Kooperation zur Förderung des Tourismus geschlossen, die Halle an auswärtige Gäste zu vermieten", sagte Eichner. Das sei in nächster Zeit auch nicht mehr möglich.

Auf Wettkämpfe vorbereiten

Die Halle wird eigentlich als reine Ballsporthalle genutzt, dient aber auch dem Skiclub oder Tanzsportvereinen sogar aus der Bundesliga als idealer Trainingsort. "Die Tänzer bereiten sich an der Jahnstraße gezielt auf Wettkämpfe vor, weil von der Stehtribüne aus, einer Art Empore, sehr gute Videoaufzeichnungen für die Analyse der einzelnen Schritte möglich sind", sagte Sönke Eichner.

Seit gestern laufen die Planungen, wie die diversen Nutzungen verlagert werden können. "Wir werden nicht jeden Wunsch erfüllen können, zumal die Hallen in Rade abends zwischen 19.30 und 22 Uhr komplett dicht sind", sagte Eichner. Die Hauptschule könne alternativ Schulschwimmen anbieten, eventuell Waldläufe machen. Die Nutzung des Sportplatzes Kollenberg sei durch eine gute Belegung auch nur eingeschränkt möglich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar