| 00.00 Uhr

Radevormwald
Quartett nach Einbruch im Park unter Tatverdacht

Radevormwald. Drei Männer und eine Frau brachen am Neujahrstag um 17.20 Uhr in das Gartenhaus im Parc des Châteaubriant ein. Die Einbrecher hebelten dabei die Eingangstür auf, verließen das Haus aber ohne Beute, berichtet Polizeipressesprecher Jürgen Dzuballe.

Zwei Männer sind untersetzt, einer dick mit Dreitagebart. Alle sind 1,65 bis 1,70 Meter groß. Sie trugen Jeanshosen und schwarze Kapuzenpullis oder Kapuzenjacken. Die Frau hatte blonde Haare, ist etwa 1,60 Meter groß und trug eine schwarze Handtasche. Sie war ebenfalls mit einer blauen Jeanshose und schwarzem Kapuzenpulli- oder -jacke bekleidet. Die Gruppe zündete noch mehrere Silvesterböller, während sie sich zügig Richtung Telegrafenstraße entfernte. Zeugenhinweise kostenfrei unter Tel. 110.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Quartett nach Einbruch im Park unter Tatverdacht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.