| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Rade lebt" plant großes Stadtfest mit Feuerwerk

Die Werbegemeinschaft, unterstützt vom Stadtkultur- und Stadtsportverband mit Jürgen Fischer und Jörg Becker, organisiert das große 700-Jahre-Stadtfest. Das berichtet Marcus Strunk, der gestern auch an dem Treffen der Stadt teilnahm.

Neben einer Sport- und Spiel-, einer Auto- und einer Kreativmeile in der Innenstadt gibt es am 7. und 8. Mai im Parc de Châteaubriant einen Mittelaltermarkt und auf dem Festplatz an der Wiesenstraße noch einen großen nostalgischen Jahrmarkt mit einem historischen Riesenrad und anderen Fahrgeschäften. Für die Kinder wird es Hüpfburgen und Ponyreiten geben, für die Erwachsenen ein Gewinnspiel der Werbegemeinschaft. Außerdem sollen - wahrscheinlich auch an der Wiesenstraße - alte Traktoren und andere Oldtimer auffahren und zum Verweilen einladen.

Auf dem Marktplatz wird eine große Bühne aufgebaut, auf der am Tage Radevormwalder ein Programm bieten sollen. Am Samstagabend ist die "Live Performance Band" (Cover-Musik) aus Wipperfürth zu Gast, berichtet Marcus Stunk, am Sonntagabend spielt die Radevormwalder Cover-Band Replik. Am Samstag gibt es abends nach der Musik ein großes Feuerwerk, das auf dem Jahnplatz gezündet wird und deshalb von zahlreichen Stellen in der Stadt zu sehen sein wird.

Der Sonntagnachmittag steht (wahrscheinlich mit Start um 15 Uhr) auch im Zeichen eines großen Umzuges durch die Innenstadt. "Vereine und andere Institutionen und Gruppen sollen als Fußgruppen, aber auch mit Wagen teilnehmen. Die Idee ist, die Wagen in einer Größe zu haben wie beim Önkfelder Umzug zum Erntedankfest", sagt Marcus Strunk, der auch Mitglied des Feuerwehrorchesters ist, das am 1. Januar um 17 Uhr zum Auftakt des Jubiläumsjahres im Bürgerhaus spielt.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Rade lebt" plant großes Stadtfest mit Feuerwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.