| 00.00 Uhr

Radevormwald
Raderin in Unfall mit Motorradfahrer verwickelt

Radevormwald: Raderin in Unfall mit Motorradfahrer verwickelt
In einer Rechtskurve geriet der Motorradfahrer in den Gegenverkehr, stürzte und rutschte in den Twingo der Radevormwalderin. FOTO: Polizei
Radevormwald. Am Sonntagnachmittag ist ein 19-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Straße Halzenberg in Wermelskirchen in den Gegenverkehr gerutscht und mit dem Pkw einer 69-jährige Fahrerin aus Radevormwald kollidiert. Er verletzte sich dabei schwer. Die Polizei ermittelt wegen nicht angepasster Geschwindigkeit.

An diesem Sonntag gegen 15.30 Uhr nutzte der Wermelskirchener, so wie viele andere auch, das gute Wetter und war mit seinem Motorrad unterwegs. Zeugen berichteten nach Polizeiangaben später, dass er als Zweiter einer Dreier-Motorradgruppe gesehen wurde. Die Truppe fiel auf, weil sie sehr zügig auf der L 409 unterwegs gewesen sein soll. In einer Rechtskurve verlor der 19-jährige Biker die Kontrolle über seine Maschine und stürzte.

Samt Motorrad rutschte er in einen entgegenkommenden Renault Twingo der Radevormwalderin, die vor dem Unfall bereits sehr weit rechts gefahren war, weil es ihr schon beim ersten Motorrad sehr "knapp" vorkam. Sie und ihr Beifahrer blieben unverletzt.

Der Biker wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme wurde die Landstraße voll gesperrt.

(pd)