| 00.00 Uhr

Radevormwald
KGS kann nicht alle i-Dötzchen aufnehmen

Radevormwald: KGS kann nicht alle i-Dötzchen 2016 aufnehmen
Alle i-Dötzchen haben leuchtende Mützen erhalten. FOTO: Stadt
Radevormwald. In der vergangenen Woche musten Eltern von zukünftigen Grundschülern ihre Kinder anmelden. 209 Kinder sind in Rade gemeldet und hätten angemeldet werden müssen. "Das ist nur eine theoretische Zahl, weil Eltern ihre Kinder auch in den Nachbargemeinden anmelden können. Es wird deshalb in den nächsten Wochen eine Rückkoppelung mit diesen Städten und Schulen geben und Gespräche mit Eltern, von denen wir noch nichts gehört haben", sagt Britta Knorz, im Rathaus zuständig für die Schulfragen. Von Wolfgang Scholl

An der Grundschule Stadt hat es 49 Anmeldungen gegeben, an der Verbundgrundschule Bergerhof und Wupper 44 und 24 und an der Katholischen Grundschule (KGS) etwa 70. Im vergangenen Jahr waren es 54 an der GGS Stadt, 70 in der KGS und 32 in Bergerhof und 26 an der Wupper. Zahlreiche Kinder sind zur Grundschule Stadt umgeleitet worden, so dass es dort in dem großen Schulgebäude an der Carl-Diem-Straße seit Sommer drei erste Klassen gibt.

Bis zu den Osterferien wird es nun Konferenzen mit den Schulleitern geben, in denen über die Einteilung der Klassen gesprochen wird. Je nach weiterem Anmeldungsstand werden neun oder zehn Eingangsklassen für die i-Dötzchen eingerichtet. In der Katholischen Grundschule ist Eltern beim Eingangsgespräch von Schulleiterin Barbara Janowski und ihrem Team mitgeteilt worden, dass nicht alle Kinder aufgenommen werden können. In dem Gebäude der KGS ist nur Platz für zwei Züge. Wie in den Jahren zuvor wird es wieder in Absprache mit Eltern eine Verteilung auf Bergerhof und die GGS Stadt geben müssen. Diese Gespräche können aber erst stattfinden, wenn alle Zahlen genau abgeglichen sind, sagte Schulamtsleiter Sönke Eichner.

Bei der Verbundgrundschule Bergerhof-Wupper wird sich zeigen, ob in den nächsten Wochen wie noch Kinder für den Standort Wupper nachgemeldet werden. Dort ist erstmals nach vielen Jahren als Stärkung der Schule eine zweite Eingangsklasse gebildet worden. Auch an der Lessingstraße gab es zwei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: KGS kann nicht alle i-Dötzchen 2016 aufnehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.