| 09.38 Uhr

Radevormwald/Remscheid
Trio rettet Modellbootfahrer aus der Wupper-Talsperre

Radevormwald/Remscheid. Drei junge Männer haben am Dienstagabend nach 22.15 Uhr in Kräwinklerbrücke an der Wupper-Talsperre einen Modellbootfahrer gerettet. Das Trio saß am Ufer, als es Hilferufe hörte. Von Wolfgang Scholl

Die Drei (24, 24 und 20) liefen zu der Selle, von der die Rufe kamen. Ein Mann berichtete, dass ein Modellbootfahrer den Kontakt zu seinem Boot verloren hatte und ins Wasser gesprungen war, um es zurückzuholen.

Im Wasser mitten auf der Talsperre erlitt der Mann einen Krampf. Seine Tochter hörte die Hilferufe und schwamm zu ihm, ohne ihm aber helfen zu können. Zwei der drei jungen Männer "kaperten" ein am Ufer stehendes Boot und paddelten mit einem provisorischen Paddel aufs Wasser.

Der Modellbootfahrer und seine Tochter hielten sich am Boot fest. Die beiden Männer (23 und 24 aus Remscheid) fuhren zurück ans Ufer. Dort wurde der Modellbootfahrer von einem Notarzt und einer Rettungswagenbesatzung aus Radevormwald versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Geholfen haben auch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Radevormwald Stadt und Herbeck unter der Einsatzeitung von Nils Paas.