| 20.00 Uhr

Rettungshubschrauber im Einsatz
Schwerstverletzter Motorradfahrer nach Unfall in Radevormwald

Radevormwald: Schwerstverletzter Motorradfahrer nach Unfall
Ein Rettungswagen an der Unfallstelle. FOTO: Wolfgang Scholl
Radevormwald. Bei einem schweren Verkehrsunfall in Radevormwald-Önkfeld sind eine 29-jährige Autofahrerin und ein 27 Jahre alter Motorradfahrer verletzt worden. Die beiden Fahrzeuge waren auf einer Kreuzung kollidiert.

Der Unfall passierte laut Polizei um 17.15 Uhr. Der Motorradfahrer aus Radevormwald war auf der vorfahrtsberechtigten Landstraße 130 aus Birken in Richtung Herkingrade gefahren. Die 29-jährige Radevormwalder Autofahrerin, die auf der Kreisstraße 6 aus Richtung Remlingrade die Landstraße überqueren wollte, muss den Motorradfahrer entweder übersehen oder seine Geschwindigkeit falsch eingeschätzt haben.

Im Einmündungsbereich kam es dann zu dem schweren Zusammenstoß. Die Autofahrerin verletzte sich laut Polizei leicht und wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Duisburg geflogen.

Die Straßen waren für mehrere Stunden zur Spurensicherung für den Verkehr gesperrt.

 

(tei.-/wos)