| 00.00 Uhr

Radevormwald
Raubüberfall auf die Westfalen-Tankstelle

Radevormwald. Böse Überraschung für den Angestellten und einen Kunden der Westfalen-Tankstelle an der Elberfelder Straße: Ein maskierter Täter hat am späten Donnerstagabend gegen 23.50 Uhr die Tankstelle überfallen.

Nachdem er den Verkaufsraum betreten hatte, bedrohte er den Kunden und den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte auf Englisch die Herausgabe von Bargeld. Das ausgehändigte Geld verstaute er in einer weißen Plastiktüte, teilte die Leitstelle der Polizei des Oberbergischen Kreises gestern mit.

Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß durch den Haupteingang der Tankstelle in Richtung Lennep. Die Fahndung der Polizei verlief bislang negativ. Die Täterbeschreibung: männlich, normale Statur, 1,75 Meter groß, südländischer Typ, beigefarbene Jacke, schwarze Sturmhaube, graue Arbeitshandschuhe und schwarze Pistole.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat Gummersbach unter Tel. 02261 8199-0 entgegen.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Raubüberfall auf die Westfalen-Tankstelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.