| 20.43 Uhr

Radevormwald
Raubüberfall auf Sparkassen-Filiale in Dahlerau

Radevormwald (wos) Großer Schreck heute Abend kurz vor Schließung der Filiale für die beiden Mitarbeiter der Sparkasse in Dahlerau an der Kirchstraße. Um 18 Uhr wurden sie Opfer eines Raubüberfalls.

Wie die Polizei berichtet, ist ein Mann mit einer Pistole in die Bank gestürmt. Die Polizei bezeichnet die Waffe als eine "polizeiähnliche Pistole". Nach ersten Erkenntnissen gehen die Beamten von einem Einzeltäter aus. Er soll 1,60 Meter groß gewesen sein, trug eine grüne Jacke und hatte eine schwarze Sturmhaube übergezogen, Der Mann erzwang von den Mitarbeitern die Herausgabe von Bargeld. Die Höhe der Summe sei noch nicht bekannt, teilte die Polizei am Abend weiter mit.

Der Täter flüchtete nach dem Überfall in eine unbekannte Richtung. Auch nicht bekannt ist, ob er zu Fuß oder mit einem Wagen gefahren ist. Die herbeigerufenen Beamten des Streifendiensts leiteten eine bis zum späteren Abend erfolglose umfangreiche Fahndung ein. Einbezogen worden sind auch die Polizei in Wuppertal (zuständig für Remscheid) und die aus den westfälischen Nachbarkreisen. Mitarbeiter der Kriminalpolizei nahmen die Spurenermittlung am Tatort auf und vernahmen am Abend die beiden Sparkassenmitarbeiter, einen Mann und eine Frau, so die Polizei.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Raubüberfall auf Sparkassen-Filiale in Dahlerau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.