| 00.00 Uhr

Radevormwald
Reformierte Gemeinde reist in biblische Zeiten

Radevormwald. Die Reformierte Kirchengemeinde lädt ein zu einer Reise in biblische Zeiten. Der Museumspark Orientalis in der Nähe von Nimwegen in den Niederlanden entführt Besucher auf etwa 30 Hektar zu den gemeinsamen Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam. Die Gemeinde startet am Mittwoch, 13. Juli, 8 Uhr, am Dietrich-Bonhoeffer-Haus. Bei einer Führung bekommen die Gäste Einblicke in den Alltag jüdischer Fischer am Ufer eines Sees. In einer Karawanserei geht es darum, wie es vor 2000 Jahren in einem arabischen Wüstenrastplatz zuging. Das Beduinenlager vermittelt einen Eindruck vom Leben der Nomaden, während ein Bummel durch die orientalische Stadt, römische, griechische und arabische Wohnkultur zeigt. Ob Herberge oder Hirtenlager, Museum oder Moschee, Synagoge oder Suq, Kirche oder Kreuzweg - unterwegs verschmelzen unterschiedliche Kulturen und Religionen zu einem Reiseerlebnis.

Die Teilnahme kostet 25 Euro. Das Essen zahlt jeder selbst. Jeder sollte seinen Personalausweis mitnehmen. Fragen beantwortet Jutta Bremer, Tel. 02195 8859. Sie nimmt auch Anmeldungen entgegen.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Reformierte Gemeinde reist in biblische Zeiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.