| 00.00 Uhr

Radevormwald
Reformierte Gemeinde wählt Presbyterium

Radevormwald. Elf Kandidaten bewerben sich auf zehn Plätze im neuen Presbyterium der Reformierten Kirchengemeinde. Somit gibt es am Sonntag, 14. Februar, eine Wahl in der Radevormwalder Gemeinde.

Das Wahlverzeichnis wird vom 17. Januar bis zum 7. Februar im Gemeindeamt, Grabenstraße 20, ausgelegt und kann dort zu den neuen Öffnungszeiten - Montag und Freitag, 10 bis 12 Uhr, und Donnerstag, 17 bis 18 Uhr, eingesehen werden. Das berichtet Gisela Busch, die Vorsitzende des alten Presbyteriums. Die Wahlbenachrichtigungskarten werden in der kommenden Woche versendet. Wer bis 20. Januar keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich bei Gisela Busch, Tel. 02195 4725, oder im Gemeindeamt, Tel. 02195 1314, melden.

Wer Briefwahl beantragen möchte, kann dies wie auf der Karte beschrieben tun. Der Antrag muss schriftlich oder persönlich erfolgen. Die Anträge können auch direkt an das Gemeindeamt, Grabenstraße 20, 42477 Radevormwald, gesendet oder dort in den Briefkasten geworfen werden.

Folgende Kandidaten bewerben sich ums Presbyterium: Jutta Bremer, Gisela Busch, Jörg Dietsch, Joachim Döring, Wilfried Engstfeld, Dr. Heinz Jürgen Lorenz, Mechthild Lox, Jürgen Richter, Bettina Schwarz, Michael Voß und Mathias Voßwinkel. Die Wahl findet am Sonntag, 14. Februar, 11.30 bis 15 Uhr statt. Wahllokal ist die reformierte Kirche am Markt.

Um eine möglichst hohe Wahlbeteiligung zu erreichen, erhält jeder 50. Wähler als Geschenk eine Eintrittskarte zum musikalischen Sommerabend der reformierten Gemeinde am Freitag, 24. Juni, 18 Uhr, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus mit dem "King of Swing Orchestra" und Peter Fleischhauer.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Reformierte Gemeinde wählt Presbyterium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.