| 00.00 Uhr

Radevormwald
Reibekuchen und Glühwein schmecken

Radevormwald: Reibekuchen und Glühwein schmecken
Trotz des regnerischen Wetters verabredeten sich zahlreiche Radevormwalder und auch Gäste aus der Region zu einem Bummel über den 45. Weihnachtsmarkt. Jede regenfreie Minute wurde genutzt. FOTO: Nico Hertgen
Radevormwald. Regnerisches Wetter hält die Radevormwalder nicht vom Besuch des Weihnachtsmarktes mit seinen 25 Verkaufs-ständen ab. Auch der lange Samstagabend ist als Erfolg zu werten. Heute ist der Markt ein letztes Mal geöffnet. Von Flora Treiber

Die Teilnehmer des Weihnachtsmarkes mussten tapfer sein, denn das regnerische Wetter machte allen zu schaffen - auch gestern zum verkaufsoffenen Sonntag war der Regenschirm ein Pflicht-Begleiter. Angelika Höttges machte sich trotzdem ein positives Bild vom Stadtleben, denn die Verkäuferin aus Solingen war zum ersten Mal in Rade. An ihrem Stand "Hobby & Basteln" verkauft sie Schmuck und 3-D-Karten. "Freitag war die Resonanz nicht prickelnd, aber heute habe ich schon viel verkauft. Die Rader sind in Weihnachtsstimmung", zog Höttges eine erste Bilanz. Sie hat ihren Stand vor dem "Café Central" aufgebaut. Neben ihr verkaufte der "rollende Drache" ebenfalls Schmuck und kleine Accessoires. Direkt gegenüber verbreiteten die Reibekuchen des Melodienreigens ihren vielversprechenden Duft. Wie jedes Jahr buken die Frauen Reibekuchen, eine schon lange Tradition auf dem Weihnachtsmarkt. Die Schlange der hungrigen Menschen war dementsprechend lang. Alexander Weyrich hat als "Axel bringts" eine große Auswahl an Gebäck, das liebevoll verpackt in die Einkaufstüten der Laufkundschaft wandert. Die Kräwinkler Initiative deckt das Fischangebot des Marktes ab. Am Stand der Schwimmer des TSV Schwarz-Weiss kann man bis heute Abend die "Schwimmerbratwurst" erstehen. Die kostet 50 Cent mehr als die gewöhnliche und überrascht mit einem Gutschein. "Zu jeder Schwimmerbratwurst gibt es einen Gutschein für ein Schwimmtraining. Durch das Probetraining können wir vielleicht Teilnehmer für unsere neuen Gruppen gewinnen", sagte Christiane Frankenbach, Vorsitzende der Schwimmabteilung. Ihre Abteilung will den Gewinn des Marktes für ein Trainingslager einsetzen.

Am Kopf des Marktes verkaufen Flüchtlinge Handarbeiten und selbst gebastelten Weihnachtsschmuck. Die Flüchtlingshilfe, die sich zusammengeschlossen hat, um Flüchtlinge zu betreuen und zu unterstützen, stellte die Artikel in Kooperation mit Flüchtlingen her. In der Mitte des Platzes finden die Besucher den Getränkestand der Feuerwehr Herbeck. Er war am Samstag bis spät in den Abend umlagert. Auch die kleine Waffelhütte der Kindertagesstätte Im Springel verströmt wieder einen unwiderstehlichen Duft. Daneben dreht das kleine Kettenkarussell seine Runden.

Carina Winter, Erzieherin der Lore-Agnes-Kindertagesstätte, verkaufte am Samstag Lose, deren Erlös in die Kassen des Fördervereins wandert. "Die Sachpreise haben Rader Firmen gespendet. Dafür sind wir sehr dankbar", sagte die Erzieherin. Mit der Resonanz war sie zufrieden. "In den Abendstunden ist auf dem Weihnachtsmarkt wirklich viel los. Wir können uns nicht beklagen", sagte sie.

Vertreten sind auch die Abiturienten des Theodor-Heuss-Gymnasiums und Elisabeth Rübsam mit ihrem Stoffkränzchen. Wolle wird immer noch stark nachgefragt und an ihrem Stand am Wochenende viel gekauft. Das Bühnenprogramm startete am Samstag um 16 Uhr mit dem Feuerwehrorchester Radevormwald und wurde durch den Posaunenchor Remlingrade fortgeführt. Nach Auftritten des Bergischen Blasorchesters, des Gospelchors der Lutherischen Kirchengemeinde und der Percussiongruppe der Flüchtlinge kommt heute Peter Weisheit mit den Dixi Tramps.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Reibekuchen und Glühwein schmecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.