| 00.00 Uhr

Radevormwald
Rentenberatung geht weiter

Radevormwald. Die Ökumenische Initiative (ÖkuIni) bietet ab sofort eine regelmäßige Rentenversichertenberatung an. Sie ist an jedem zweiten Mittwoch von 10 bis 12 Uhr im neuen Haus der Begegnung am Schlossmacherplatz an, berichtet Geschäftsführerin Anne Loth.

Klaus Becker und Franz-Josef Beul, beide ehrenamtliche Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, bieten für die Besucher kostenfreie Dienste in allen Fragen und Angelegenheiten an, die die gesetzliche Rentenversicherung betreffen.

Mittelpunkt stehen Fragen wie "Wie beantrage ich eine Altersrente, Erwerbsminderungsrente oder Hinterbliebenenrente?" oder "Wie hoch wird meine Rente einmal sein?" Versicherte und Rentner erhalten Antworten in einem persönlichen Gespräch. Die Berater helfen auch beim Ausfüllen der Formulare und leiten die Unterlagen an die Deutsche Rentenversicherung weiter.

"Als Teil der regionalen Selbstverwaltung stehen die beiden Rentenberater nicht nur für kurze Wege zur Deutschen Rentenversicherung, sondern sie sind zugleich auch Garanten für eine bürgernahe Verwaltung und Beratung", betont Anne Loth.

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Rentenberatung geht weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.