| 00.00 Uhr

Radevormwald
Rentenberatung mit einem Versicherungsältesten

Radevormwald: Rentenberatung mit einem Versicherungsältesten
FOTO: wos
Radevormwald. Der ehrenamtlich tätige Rentenberater Franz-Josef Beul aus Wipperfürth wird demnächst auch in Radevormwald tätig sein. Das berichtet der Vorsitzende des Seniorenbeirats, Wolf-Rainer Winterhagen. Er steht seit längerem in einem engen Kontakt mit Anne Loth, der Geschäftsführerin der Ökumenischen Initiative (Öku-Ini), deren Hauptsitz in Wipperfürth liegt. Von Wolfgang Scholl

"Wir konnten mit der ÖkuIni vereinbaren, dass wir in dem neuen Haus der Begegnung am Schlossmacherplatz nach dessen Eröffnung einmal in der Woche eine Rentenberatung anbieten können", sagt Winterhagen.

Der Vorteil des neuen Beraters ist, dass er kraft seines Amtes die Unterlagen nach Gummersbach zum Oberbergischen Kreis schicken kann und die Stadtverwaltung Radevormwald nicht mehr zwischengeschaltet werden muss. Für eine Beratung müssen sich die Rentner oder künftigen Ruheständler anmelden. Wann der Start sein wird, das steht noch nicht fest, weil der Eröffnungstermin für das Haus der Begegnung wegen baulicher Verzögerungen noch nicht festgelegt werden konnte.

Zur Seite stehen wird Franz-Josef Beul Klaus Becker, der auch schon in der Vergangenheit für Rentner in Radevormwald beratend tätig geworden ist. Becker soll auf Anforderung auch für Hausbesuche bereitstehen. Auch wird Becker aushelfen, wenn Franz-Josef Beul verhindert ist.

"Wir sind froh, dass wir mit der ÖkuIni einen Träger gefunden haben", sagt Winterhagen. Die ursprünglich angefragte Radevormwalder Ortsgruppe im Sozialverband VdK, die bis vor kurzem im Bürgertreff des Bürgerhauses Beratungen einmal im Monat angeboten hat, habe eine Übernahme der Aufgabe abgelehnt.

"Wir glauben, jetzt das Angebot der Rentenberatung in der Stadt verbessern zu können", sagt der Vorsitzende des Seniorenbeirates.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Rentenberatung mit einem Versicherungsältesten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.