| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Riegel vor" - Polizei startet Aktionswoche

Radevormwald. Erfahrungsgemäß gibt es in der jetzt beginnenden dunklen Jahreszeit wieder mehr Wohnungseinbrüche. 2016 sind die Zahlen allerdings im Vergleich zu 2015 um 27 Prozent auf 522 Fälle gesunken. Nach 2012 ist dies der niedrigste Wert. Fast 50 Prozent aller Wohnungseinbrüche scheitern im Versuchsstadium.

Die Bekämpfung des Wohnungseinbruchs ist nur erfolgreich, wenn auch die Bevölkerung aktiv mitwirkt. Dazu gehört eine gute Sicherung des eigenen Wohnbereichs genauso wie eine aufmerksame Nachbarschaft, die bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei informiert.

"Trotz der gesunkenen Fallzahlen ist erfahrungsgemäß auch in diesem Jahr in der nun beginnenden dunklen Jahreszeit wieder mit einem erhöhten Aufkommen von Wohnungseinbrüchen zu rechnen", berichtet die Pressesprecherin Monika Treutler. Deshalb beteiligt sich die Kreispolizeibehörde wieder an der landesweiten Aktionswoche "Riegel vor! Sicher ist sicherer" vom 9. bis 15. Oktober. Besonders hinweisen möchte Monika Treutler auf die Termine in der Polizeilichen Beratungsstelle in Gummersbach. Denn aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung unter Tel. 02261 8199-813 erforderlich. Montag, 9. Oktober, 19 bis 21 Uhr, Vortrag "Einbruchschutz" Dienstag, 10. Oktober, 10 bis 12 Uhr, Sicherheitstechnische Gruppenberatung Donnerstag, 12. Oktober, 18 bis 20 Uhr, Sicherheitstechnische Gruppenberatung Freitag, 13. Oktober, 10 bis 12 Uhr, Sicherheitstechnische Gruppenberatung Samstag, 14. Oktober, 10 bis 12 Uhr, Vortrag "Einbruchschutz"

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Riegel vor" - Polizei startet Aktionswoche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.