| 00.00 Uhr

Radevormwald
"Rua Kapaaf" plant für die nächste Session einige Aktionen für Kinder

Radevormwald: "Rua Kapaaf" plant für die nächste Session einige Aktionen für Kinder
Die bekannte Kölner Gruppe "Paveier" wird mit dem neuen Programm von "Kölsche Weihnacht" am 7. Dezember bei "Rua Kapaaf" zu Gast sein. FOTO: hn- (Archiv)
Radevormwald. Die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Rua Kapaaf blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück und stecken schon längst in den Planungen für die nächste Session. "Wenn dat de Pänz sinn, sin se vun der Söck" oder auf Rader Platt "Wän dat de Blagen soo seien - sin sii fan dön Soken" lautet das Motto für 2016/17. "In unserer nächsten Session soll sich alles um die Kinder drehen. Wir wollen den Mädchen und Jungen aus Rade etwas bieten, das sie aus den Socken haut und eine ganz neue Erfahrung für sie ist", verkündete Präsident Thomas Lorenz auf der Jahresversammlung am Samstag.

Dazu sollen drei Veranstaltungen entwickelt werden, an denen jeweils bis zu 16 Kinder teilnehmen können, die sich über besondere Kriterien wie soziales Engagement für die Teilnahme qualifizieren können. Anfang September geht es auf den Nürburgring. "Die beiden anderen Veranstaltungen sind noch nicht spruchreif", sagte Lorenz.

Die "Kölsche Weihnacht" wird auch wieder von einem Kinderchor begleitet, das "Kunterbunte Bürgerhaus" empfängt zwei Kindergruppen, und auch der Orden soll das kinderfreundliche Motto berücksichtigen. An der Gestaltung arbeitet Matthias Schwanz gerade auf Hochtouren. Angelehnt ist das Thema von Rua Kapaaf an das Thema des Kölner Karnevals.

Das "Kunterbunte Bürgerhaus" 2017 ist für den 24. Februar geplant und überrascht mit einem hochkarätigen Programm. Die "Kölsch Hänneschen", die "Geschwister in der Bütt", die Pavaier, "et Rumpelstilzche", Knacki Deuser und der Hausmeister aus dem Bundestag werden nach Radevormwald kommen. "Dank Radevormwalder Preisen konnten wir dieses Programm realisieren", verkündete Lorenz. Vor dem Weihnachtsprogramm kommt am 4. Oktober der bekannte Comedian Guido Cantz ins Bürgerhaus und feiert sein "Blondiläum" zum 25-Jährigen auf der Bühne. Am Stadtfest zu 700 Jahren Rade beteiligt sich "Ria Kapaaf" mit einem Bierstand (Kölsch). Dazu hat die KG 1500 Gläser mit dem Jubiläumslogo und dem Vereinslogo bedrucken lassen. Das Grillfest zu "700 Tagen Rua Kapaaf" hat die KG am Samstag in der Versammlung vom Schlossmacherplatz auf ein Privatgrundstück verlegt. "Es gibt zu viele Parallelveranstaltungen. Wir feiern unser ,Jubiläum also intern'", sagte Lorenz.

Den Antrag von Dirk Finger zur Ergänzung der Beitragsordnung um die Beitragsklasse 05 verabschiedete die Gesellschaft einstimmig. Damit können jetzt fördernde Mitglieder, die den Verein finanziell, aber nicht aktiv unterstützen wollen, für einen Beitrag von 99 Euro Mitglied werden. Die fördernden Mitglieder haben kein Stimmrecht.

Über den Antrag von Thomas Lorenz zur Einführung einer Kopfbedeckung tauschten sich die Karnevalisten intensiv aus. "Wir sollten unser Motto nicht aus den Augen verlieren. Bei uns soll jeder Mitglied werden können. Ohne finanziellen Druck", gab Matthias Schwanz zu bedenken. Eine Rua Kapaaf Mütze würde pro Stück rund 130 Euro kosten. Thomas Lorenz will jetzt einen Prototypen für sich anfertigen lassen und zur Herbstversammlung mitbringen.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: "Rua Kapaaf" plant für die nächste Session einige Aktionen für Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.