| 00.00 Uhr

Kommentar
Rücktritt ist logische Folge

Radevormwald. Nachdem Christian Viebach in der vergangenen Woche von seinen Ämtern in der Sparkasse zurückgetreten ist, war die Rückgabe des Ratsmandats gestern die logische Konsequenz. Selbst wenn die Rückzahlung des von der Stadt gezahlten Verdienstausfalls ordnungsgemäß erfolgt, wäre in der Zukunft durch seine gestellten Ansprüche immer etwas hängengeblieben. Durch die Höhe des Betrages (im Gespräch 18.000 Euro) hat Viebach das politische Mandat des ehrenamtlich tätigen Kommunalpolitikers beschädigt - auch wenn seine Verdienste für die Stadt in den vergangenen Jahren bei vielen anerkannt worden sind.

Der CDU hat Viebach zum zweiten Mal nach der Bürgermeisterwahl im Herbst 2015 eine Hypothek hinterlassen, die Partei und Fraktion bis zur Kommunalwahl 2020 abarbeiten müssen. Beide, Fraktion und Partei, müssen im Grunde erneut, nach Ende 2015, einen Neuanfang machen.

wolfgang.scholl@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Rücktritt ist logische Folge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.