| 00.00 Uhr

Radevormwald
Schachverein wirbt beim Rader Stadtjubiläum um neue Mitglieder

Radevormwald. Bei der Hauptversammlung stellten die Denksportler ihre Pläne für 2016 vor. Zudem wurden die besten Spieler geehrt. Die Saison beginnt im Sommer.

Der Radevormwalder Schachverein plant, sein Material durch neues zu ersetzen. Die alten Spielbretter aus Plastik sollen durch acht Holzbretter ausgetauscht werden. Außerdem werden digitale Uhren für eine noch genauere Zeitmessung angeschafft. "In das Material müssen wir investieren, um weiter professionell und mit viel Freude Schach spielen zu können", sagte Frank Havemann, stellvertretender Vorsitzender und Jugendwart des Vereins.

Er konnte ein neues Mitglied für die Jugendabteilung gewinnen, die seit über fünf Jahren intensiv gefördert wird. Agni Mitra ist 14 Jahre alt und Schüler am Theodor-Heuss-Gymnasium. "Er wurde von einem Mitschüler für Schach begeistert", sagte Havemann. Um noch mehr Kinder für das Brettspiel zu begeistern, bietet der Schachverein in diesem Jahr eine neue Aktion innerhalb des Ferienspaßes an. In den ersten Ferienwochen können Kinder im Grundschulalter durch "Märchenschach" einen spielerischen Einstieg in die Welt des Schachs finden. "Durch erzählerische Methoden werden wir die Kinder langsam an das Spiel heranführen. Wir hoffen natürlich darauf, dass unsere Jugendabteilung dadurch wächst", sagte Havemann.

An dem Samstag des Stadtfestes anlässlich des 700. Geburtstags der Stadt will sich der Schachverein auch präsentieren. Zum lockeren Garten-Schach in der Innenstadt sind alle Rader eingeladen.

Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins am Freitag wurden die besten Spieler des vergangenen Jahres ausgezeichnet, die sich mit viel Konzentration und klugen Schachzügen auf den ersten Platz der jeweiligen Kategorie spielten: Thomas Mau, Mannschaftsführer des Vereins, ging als Sieger aus der Vereins- und Mannschaftsmeisterschaft heraus, Ingo Zöltzer gewann das Ludwig-Stahlhacke-Gedächtnisturnier und die Blitzmeisterschaften.

Für 2016 plant der Verein ein Zusammenkommen mit den Schachfreunden aus Wermelskirchen. "Wir wollen freundschaftlich gegeneinander spielen und danach grillen. Für das Weihnachtsblitzturnier haben wir den Bürgermeister eingeladen", sagte Havemann. Er freut sich auf die neue Saison, die im Sommer startet, weil dann auch endlich Nachwuchs aus der Jugendmannschaft an den Turnieren der Senioren teilnehmen kann. "Das ist ab 15 Jahren möglich. Spielerisch können die Jugendlichen auf jeden Fall mithalten."

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Schachverein wirbt beim Rader Stadtjubiläum um neue Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.