| 00.00 Uhr

Radevormwald
Scheibe des SPD-Büros erneut durch Stein zerstört

Radevormwald: Scheibe des SPD-Büros erneut durch Stein zerstört
Im Bürgerbüro der SPD ist zum zweiten Mal die große Schaufensterscheibe eingeschlagen worden. Der erste Vorfall war am 19. Februar. FOTO: Arnold Müller/SPD
Radevormwald. Zu einer weiteren Sachbeschädigung mit für die SPD hohem Schaden ist es am frühen Dienstagmorgen gekommen. Das berichtet der Vorsitzende Dietmar Stark. Mit einem großen Stein ist die Scheibe des Bürgerbüros der SPD am Markt eingeschlagen worden. Zerstört worden ist dabei auch das neue Fernsehgerät in dem Büro.

Damit hat es in dem Büro innerhalb von zwei Monaten zum zweiten Mal einen Fall von Sachbeschädigung am Marktplatz gegeben. Bereits am 19. Februar war die große Schaufensterscheibe mit einem Stein zerstört und das Fernsehgerät irreparabel beschädigt worden. Die neue Scheibe war erst vor einigen Tagen eingesetzt worden. "Wir haben das Fernsehgerät am Montagabend installiert und dann auch in Betrieb genommen", sagte Dietmar Stark, nachdem er von dem Vorfall informiert worden war. Er vermutet, dass der oder die Täter die Installation des Gerätes beobachtet haben und anschließend dann die Scheibe eingeworfen haben.

Polizeibeamte der Wache Wipperfürth haben den Schaden in der Nacht um 3.50 Uhr bei einer Streifenfahrt entdeckt. Bearbeiten wird den Fall die Abteilung für Staatsschutz in Köln. "Wir werden die Akten dorthin weiterleiten", sagte gestern Oberbergs Polizeipressesprecher Jürgen Dzuballe.

Zeugenhinweise an die Polizei in Wipperfürth unter Tel. 110

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Scheibe des SPD-Büros erneut durch Stein zerstört


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.