| 00.00 Uhr

Radevormwald
Schlossmacherplatz eröffnet mit Fest

Radevormwald: Schlossmacherplatz eröffnet mit Fest
Weil die Fläche kein Gefälle zum Abfluss hat, hat die Stadt die Platte nicht abgenommen. Nun an der Fläche für den Mühlsteinbrunnen nachgebessert werden. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Radevormwald. Die Arbeiten am Schlossmacherplatz beim Innenstadt-Umbau liegen im Zeitplan, berichtet Ulrich Dippel vom Fachbereich Tiefbau. Bis Ende September ist der Schlossmacherplatz gepflastert. Eröffnung ist am 8. November. Von Wolfgang Scholl

Die Erneuerungsarbeiten auf dem Schlossmacherplatz sind in vollem Gange. Für die Passanten ist der Mittelweg inzwischen freigegeben worden. Ulrich Dippel hofft, dass bis zum Wochenende der Bereich vor der Bergischen Apotheke fertig gepflastert ist. "Danach gehen wir auf die Steinbrink-Seite", sagt Dippel. Bis spätestens Anfang Oktober soll dieser Bereich gepflastert sein, so dass in den Tagen danach die Restarbeiten in Angriff genommen werden können.

Die Pflasterarbeiten auf dem großen Schlossmacherplatz sollen Anfang Oktober abgeschlossen sein. Bis morgen wird im Bereich vor der Apotheke gearbeitet. Zwei Wochen sollen die Arbeiten auf der anderen Seite dauern. FOTO: Jürgen Moll

Dazu gehören auch der Aufbau des Brunnens mit den Mühlsteinen vor dem Bürgerhaus und das Aufstellen des kleinen Denkmals für die Städtepartnerschaft mit Châteaubriant. Es wird aller Wahrscheinlichkeit um zwei Meter in Richtung Steinbrink verrückt. Auch die Einbauten mit Mülleimern, Kinderspielgeräten und Sitzwürfeln sind für Oktober geplant. Der Briefkasten wird von der Kaiserstraße vor das neue Geschäftslokal von PBS mit Postfiliale verlegt, weil der Briefkasten in unmittelbarem Umfeld der Filiale stehen soll.

Die Pflasterer werden ab Oktober auf den letzten Abschnitt an die Rampe zur Poststraße wechseln. Gepflastert werden der Abschnitt von Passage bis zur Poststraße, die Fläche vor DM und ein Teil der Seite zum früheren "Neukauf/Edeka". Dort ist auch der neue Eigentümer Contec tätig. Er will den Vorplatz umgestalten und eine weitere Frontfläche mit Glas entstehen lassen - an der Stelle, an der heute neben der Anlieferungsrampe noch eine kleine Grünfläche ist. Dippel lobt die gute Zusammenarbeit mit Contec, weil Absprachen auch kurzfristig getroffen werden könnten. Contec möchte ihre Freiflächen mit dem gleichen Pflaster belegen, so dass eine einheitliche Optik entsteht.

Geschäftliche Veränderungen gibt es in der Passage: "Ernsting's family" wechselt auf die gegenüber liegende Seite auf die Eckfläche, in der früher Schlecker angesiedelt war. Der daneben liegende "Hellas-Grill" von Nikolaos und Ewa Charchantis möchte sich räumlich erweitern und die vom Eingang aus rechts gelegene Fläche als Gastraum nutzen. Geplant ist auch schon der Eröffnungstermin für den dritten Bauabschnitt. Es soll eine Veranstaltung am Sonntag, 8. November, geben. An diesem Tag wird in der Innenstadt traditionell der Martinsmarkt mit verkaufsoffenen Sonntag verknüpft. Im Zuge dieser Aktion soll die neue Schlossmacherfläche offiziell eröffnet werden.

Ob bis dahin auch die Fläche neben den Jugendräumen fertiggestellt ist, weiß Dippel noch nicht. Die Arbeiten sind am Bürgerhaus zur Poststraße erst einmal beendet worden. Dort müssten Arbeiten an einem Kanal einbezogen werden. Diese Fläche genieße aber keinen Vorrang. Zufrieden ist Dippel bei diesem Bauabschnitt bisher mit dem gesamten Zusammenspiel mit den Anliegern. Das Eiscafé als sehr stark betroffener Anlieger habe den Bauarbeitern regelmäßig ein Eis gestiftet. Dippel sieht darin ein Zeichen für ein gutes Zusammenspiel bei den Arbeiten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Schlossmacherplatz eröffnet mit Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.