| 11.58 Uhr

Radevormwald
Schützen- und Heimatfest mit vielen Veränderungen

Radevormwald. "In diesem Jahr wird es beim Schützen- und Heimatfest kein Festzelt geben", verkündete Horst Frettlöhr, Geschäftsführer des Schützenvereins Radevormwald 1708, während der Frühjahrsversammlung. Doch es gibt Ersatz: die Aula der Grundschule Stadt. Von Anna Nick

"Trotzdem wird es die üblichen Veranstaltungen geben, die sonst im Schützenzelt stattgefunden haben. Aber wir müssen versuchen, Kosten zu sparen", sagte Frettlöhr.

Die Vorbereitungen für das Schützenfest laufen, das Programm ist in Planung. Auch viele andere Dinge werden beim Schützenfest vom 11. bis 14.Juni anders laufen als bislang üblich. So wird es keine "Einmal bezahlen und zweimal Fahren"-Karten mehr geben, dafür aber einen Familientag mit reduzierten Preisen an den Fahrgeschäften. Der Autoskooter, der immer seinen Platz auf dem Hohenfuhrplatz hatte, wird auf den Marktplatz ausweichen, da sonst der Schützenzug nicht zur Grundschule Stadt durchkommt. Eine weitere Veränderung gibt es beim traditionellen Königsschießen, das von Montag auf Samstag vorverlegt wird.

Einen groben Plan für den Ablauf des Schützenfestes gibt es bereits. Ab Freitagnachmittag werden die Schützen die Aula der GGS Stadt festlich schmücken. Am Samstag findet das Königsschießen statt, nach dem der neue Schützenkönig und der neue Schützenprinz in einem festlichen Umzug zur Grundschule geführt werden sollen. Ab 20 Uhr folgt dort dann der Schützenball zu Ehren des alten Königs. Der Sonntag wird für die Schützen mit einem Frühkonzert beginnen. "Dafür konnten wir das Feuerwehrorchester schon fest gewinnen", sagte Frettlöhr.

Krönung endet früher als sonst

Nach einem Schützenumzug schließt sich die Krönung des neuen Schützenkönigs sowie Tanzmusik an. Diese Veranstaltung wird in diesem Jahr aber wegen des Schulbetriebs am Montag früher als sonst enden.

Am Montag endet das Schützen- und Heimatfest mit einer Königsvesper im Foyer des Bürgerhauses und einem Rundgang über die Kirmes. "Natürlich freuen wir uns auch auf viele Besucher in der Grundschule Stadt", sagte Frettlöhr. Auch wenn in diesem Jahr mit vielen Traditionen beim Schützenfest und auf der Kirmes gebrochen werde – alle Gäste könnten sich dennoch auf eine ereignisreiche Veranstaltung freuen.

Fr.-Mo. 11. bis 14. Juni, Schützenfest.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Schützen- und Heimatfest mit vielen Veränderungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.