| 00.00 Uhr

Radevormwald
Schützen wählen Vorsitzenden auf Zeit

Radevormwald: Schützen wählen Vorsitzenden auf Zeit
Sie bilden einen Teil des neuen Vorstands des Schützenverein Radevormwald 1708 (v. l.): Schießmeister Michele Fargione, 2. Schießmeister Jürgen Langbein, Vorsitzender Bernd Lömker, Geschäftsführer Werner Grimm und der 2. Haus- und Utensilienwart Udo Bornewasser. FOTO: Schützenverein
Radevormwald. Bernd Lömker ist erneut der Vorsitzender des Schützenvereins und damit Nachfolger des kürzlich verstorbenen Jürgen Fenske. Er will das nächste Jahr nutzen, um einen jüngeren Nachfolger und einen Stellvertreter zu finden. Von Flora Treiber

Nachdem der Vorsitzende des Rader Schützenvereins, Jürgen Fenske, im Februar plötzlich verstorben war, waren die Schützen in Trauer. Und ohne Vorsitzenden. Einen stellvertretenden Vorsitzenden gibt es auch weiterhin nicht, dafür aber einen neuen Vorsitzenden. Der ist kein Unbekannter: Bernd Lömker, der den Verein bereits vor Jürgen Fenske sieben Jahre lang geführt hatte, ist auf seinen alten Posten zurückgekehrt. Und das, obwohl er dieses Jahr 80 Jahre alt wird. "Ich nehme die Wahl an, weil sich kein anderer findet. Ich kann das aber nicht mehr ewig machen. Das ist nur eine Übergangslösung", sagte Lömker am Samstagabend.

Während der Mitgliederversammlung konnte kein anderer Kandidat für den Vorsitz des Vereins gefunden werden. Geschäftsführer Werner Grimm hatte damit gerechnet. "Einen Verein zu leiten, ist eine wichtige Aufgabe, die sich viele nicht zutrauen oder keine Verantwortung übernehmen wollen. Wir brauchen aber einen Vorsitzenden, weil wir sonst - zumindest rechtlich - absolut handlungsunfähig wären", sagte er.

Bernd Lömker will seine Vorstandserfahrung an einen jungen Nachfolger weitergeben. "Jetzt haben wir die Chance, einen Nachfolger in Ruhe einzuarbeiten und ihn an das Amt heranzuführen. Diese Chance sollten wir nutzen", sagte er. Bis es soweit ist, übernimmt Bernd Lömker selber die Verantwortung für den Schützenverein.

Die Wahlen nutzten die Schützen auch, um einen Jugendwart zu bestimmen, denn mit der Jugendarbeit des Vereins geht es bergauf. "Es gibt wieder Nachwuchs. Die Lage hat sich positiv verändert, und darüber sind wir mehr als froh", sagte Grimm. Silke Branig ist jetzt die neue Ansprechpartnerin für die jungen Schützen und will sich noch mehr für die Jugendlichen des Vereins einsetzen. In den Sommerferien wird es deswegen zusätzlich eine Ferienspaßaktion im Schützenhaus geben.

Die Versammlung nutzten die Schützen am Samstag auch, um einen Blick auf kommende Veranstaltungen zu werfen. Auf das Ostereierschießen am 8. und 9. April im Schützenhaus freuen sich alle Beteiligten. Gleiches gilt für das Ausschießen der diesjährigen Ehrenscheibe am 20. Mai. Die Ehrenscheibe wurde dieses Jahr mit einem Bild gestaltet, auf dem auch an den verstorbenen Jürgen Fenske erinnert wird.

Das Schützenfest startet am 8. Juni mit dem Schaustellerschießen. Platzwart Jens Fenske ist mit der Planung zwar leicht im Verzug, aber sieht dem Schützenfest trotzdem positiv entgegen. "Das kriegen wir alles hin, und dieses Jahr entfallen auch die Nutzungskosten für die öffentlichen Flächen", sagte er. Die musste der Schützenverein nämlich 2016 zum ersten Mal bezahlen und hat in der Zwischenzeit eine Lösung für dieses Problem in Zusammenarbeit mit der Stadt gefunden. 2017 wird das Schützenfest dann wieder zu seiner alten Form, zum Rundling, zurückkehren.

"Unser Verein besteht nicht nur aus Schießen, sondern eben auch aus Tradition und Gemeinschaft. Deswegen ist es umso wichtiger, dass wir Verantwortung übernehmen und gemeinsam daran arbeiten, dass unser Verein weiterhin besteht", gab Grimm den Schützen zum Abschluss mit auf den Weg. Mit der positiven Entwicklung in der Jugendarbeit sei ein richtiger Trend abzusehen. Werner Grimm wird Bernd Lömker bei der Suche nach einem jüngeren Vorsitzenden unterstützen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Schützen wählen Vorsitzenden auf Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.