| 00.00 Uhr

Radevormwald
Seniorenwohnzentrum blickt bei Sommerfest auf 25 Jahre zurück

Radevormwald: Seniorenwohnzentrum blickt bei Sommerfest auf 25 Jahre zurück
Sind von Beginn an beim SWZ und offenbar mit Spaß dabei (v.l.): Kerstin Woosmann, Silke Molinek, Veronika Dobrich, Birgitt Rittinghaus, Gabi Laser. FOTO: Singer
Radevormwald. Ein Seniorenwohnzentrum mit eigener Cocktailbar, einem üppigen Kuchenbuffet und frischen Pommes frites ist keine Traumvorstellung, sondern Realität im Seniorenwohnzentrum an der Uelfestraße, wenn es sein 25-jähriges Bestehen feiert. Zum Sommerfest am Samstag füllte sich die Unterkunft, in der momentan bei Vollbelegung 140 Bewohner leben, schnell mit vielen Familienmitgliedern und Freunden.

"Wir platzen hier jedes Jahr aus allen Nähten. Das Sommerfest ist ein Höhepunkt, auf den sich nicht nur unsere Bewohner freuen", sagte Nina Schekorr. Die Koordinatorin des sozialen Dienstes hatte sich um die Planung und Umsetzung der Ausstellung gekümmert, die am Wochenende das Zeitgeschehen der vergangenen 25 Jahre dokumentierte. Das Seniorenwohnzentrum hat in dieser Zeit viele Niederlagen und Enttäuschungen einstecken müssen. Darauf wollte sich Nina Schekorr aber nicht konzentrieren. "Dazu hatten wir vor einigen Jahren eine Ausstellung. In der neuen geht es um politische und historische Ereignisse im Überblick." Viele Senioren blieben an der Litfaßsäule stehen, erinnerten sich an Wendepunkte in der deutschen Geschichte und ordneten ihr eigenes Leben in dieses Zeitgeschehen ein.

Wehmut gab es am Samstag aber kaum, denn die Bewohner des Hauses genossen die festliche Stimmung sichtlich. Im Rollstuhl oder an der Hand einer Pflegerin erkundeten sie den lauten Trubel, tranken Erdbeerbowle oder wippten zu den Schlagern mit, die laut durchs Gebäude schallten. In paillettenbesetzten Jacketts machte das Schlagerduo "Mr. Sunshine & Lady Moon" Stimmung und nahm die Gäste mit auf eine Reise durch das Beste der 50er, 60er und 70er. Der Alleinunterhalter Reinhold Petrikat gestaltete das Rahmenprogramm am Keyboard.

Rita Zimmer, interne Leiterin des Seniorenwohnzentrums, nutzte das Fest, um sich bei ihrem Team zu bedanken. "Wir sind eine tolle Truppe, und viele von Euch sind seit dem Anfang vor 25 Jahre dabei. Darauf bin ich stolz", sagte sie. Die offizielle Jubiläumsfeier für die Mitarbeiter folgt im Oktober.

Nina Schekorr gehört seit 1999 zum Team und lobte am Samstag das Arbeitsklima. "Intern wurden wir immer gut geführt. Der Zusammenhalt ist groß." Wenn sie an Höhepunkte aus den vergangenen Jahrzehnten denkt, fallen ihr die Bewohner ein, die durch ihr Team wieder gesund geworden sind. "Wir haben Bewohner gesund gepflegt und sie wieder in ein selbstständiges Leben entlassen. Das ist wohl der größte Erfolg, den wir haben können", sagte sie. Christine Schramm ist die dritte Bewohnerin, die wieder aus dem Seniorenwohnzentrum ausgezogen ist und jetzt sogar wieder arbeitet. Und zwar dort, wo sie selber gepflegt wurde. "Sie unterstützt unser Team mit einem Minijob", sagte Nina Schekorr stolz.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Seniorenwohnzentrum blickt bei Sommerfest auf 25 Jahre zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.