| 00.00 Uhr

Radevormwald
Sichergestelltes Fahrzeugteil gibt Polizei Oberberg große Rätsel auf

Radevormwald. Die Aufklärung von Straftaten ist für die Polizei des oberbergischen Kreises oftmals ein verzwicktes Puzzlespiel. Ermittlungen nach einer Verkehrsunfallflucht gehören ebenfalls dazu. Zurzeit ist das Verkehrskommissariat Gummersbach noch auf der Suche nach der richtigen Spur, berichtet Polizeipressesprecherin Monika Treutler.

Bei einer Spurensicherung nach einer Unfallflucht in Wiehl-Drabenderhöhe im vergangenen Monat stellte die Polizei unter anderem ein fremdartiges Fahrzeugteil sicher, das augenscheinlich von dem flüchtigen Fahrzeug stammte. Ein bislang unbekannter Täter war am Samstag, 20. Juni, mit seinem Fahrzeug gegen die Hauswand eines Restaurants gefahren und hatte sich anschließend von der Unfallstelle entfernt - ohne sich um den hohen Sachschaden an dem Gebäude zu kümmern.

Da es sich um ein sehr markantes Fahrzeugteil handelt, bittet die Polizei jetzt um die Mithilfe der Bürger und fragt, wer Angaben dazu machen kann, welchem Fahrzeugtyp dieses Teil zuzuordnen ist? Vielleicht gibt es ja auch Radevormwalder, die eine Antwort auf diese Fragen haben und der Polizei eventuell helfen können, diese Unfallflucht aufzuklären. Polizeipressesprecherin Monika Treutler bittet alle, die etwas zu dem Fahrzeugteil sagen können, sich umgehend bei der Polizei in Gummersbach zu melden.

Hinweise nimmt die Polizei gerne über das Verkehrskommissariat Gummersbach, Tel. 02261 81990, entgegen.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Sichergestelltes Fahrzeugteil gibt Polizei Oberberg große Rätsel auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.