| 00.00 Uhr

Radevormwald
Siege für die Handballer der HSG Rade/Herbeck

Radevormwald. Die Handballer der HSG Rade/Herbeck waren wieder erfolgreich. Die vierte Herren-Mannschaft musste zu Hause gegen den Tabellenzweiten Bergischer HC V. antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte sie sich immer besser in Szene setzen. Mit den sicheren Torhütern Patric Margraf und "Fredi" Banaszek im Rücken wurde die Abwehr immer stabiler, und die Angriffe konnten - von einem starken Sven Paas eingeleitet - gut abgeschlossen werden. Die Tore zum 24:17 (12:11) warfen: Timm Dolenga und Daniel Guse (je 9), Gerwin Kortmann (2) Daniel Kärgel, Kai Paas, Jörn Ferner und Sven Paas (je 1).

Das Team der zweiten Damen gewann das Lokalderby beim SV Wipperfürth 2 in einem hart umkämpften Spiel knapp mit 18:17 (11:10). Die Abwehr stand solide - und durch gutes Rückzugsverhalten wurde die gefürchtete zweite Welle der Gastgeberinnen ausgeschaltet. In der ersten Halbzeit glänzte besonders Laureen Hugo im Angriff, die sich mit vier Treffern und starkem Zug zum Tor immer wieder durchsetzte. Die ruppige Abwehr der Wipperfürtherinnen wirkte wie ein zusätzlicher Motivationsschub. In der Schlussphase scheiterten die HSG-Damen immer häufiger an der Wipperfürther Torhüterin. In der 54. Minute schaffte Wipperfürth den Anschluss zum 16:17, in der 57. Minute traf Lina Kroisl zum 18:16. Für die HSG spielten Joelina Plott, Daria Schmidt, Johanna Arndt, Carina Bauch, Caro Krukow, Lina Kroisl, Laureen Hugo, Christin Berglar, Lisa Plückebaum, Chiara Platte und Jessica Hengstwerth.

Die männliche A-Jugend feierte einen knappen Erfolg beim TB Wülfrath mit 31:30 (16:15). In der Anfangsphase hatte die HSG noch Probleme mit dem Tabellenzweiten. Bis zum Ende des ersten Durchgangs konnte man mit einer konzertierten Leistung einen knappen Vorsprung erarbeiten.

In der zweiten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Am Ende hatten die Rader die besseren Nerven, und der starke Finn Hebbecker erzielte fünf Sekunden vor Schluss den Siegtreffer. Es spielten: F. Hebbecker (15), C. Narat (7), J. Kevenhörster (5), L. Pett (2), T. Bernhardt (1) und T. Schörmann (1).

(rue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Siege für die Handballer der HSG Rade/Herbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.