| 00.00 Uhr

Radevormwald
Siegfried Nitschke gibt Chorleitung ab

Radevormwald: Siegfried Nitschke gibt Chorleitung ab
Siegfried Nitschke mit dem neuen CVJM-Vorstand (v.l.) Ingrid Voß, Esther Thiemann, Walter Rocholl, Anneliese Möller und Elke Holthaus. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Nach 55 Jahren ist ein neues Vorstandsteam gebildet worden, in dem die Aufgaben demnächst verteilt werden. Von Flora Treiber

Siegfried Nitschke hat den CVJM-Chor 55 Jahre geleitet. Am Montagabend verabschiedete er sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Vorstand. "Der Abschied fällt mir natürlich schwer, aber ich bleibe der Chorgemeinschaft als passives Mitglied erhalten", sagte der 82-Jährige.

Mit 14 Jahren, direkt nach seiner Konfirmation, ist der Radevormwalder Mitglied im CVJM geworden, mit 22 Jahren übernahm er in dem Chor den Tenor. "Singen ist zu meiner Leidenschaft geworden, und ich habe es immer gerne gemacht", sagt er. Besonders die Weihnachtskonzerte in der Lutherischen Kirche an der Burgstraße und die gemeinsamen Auftritte mit dem CVJM-Chor aus Remscheid sind ihm als besondere Momente in Erinnerung geblieben.

"Wenn die Kirche festlich dekoriert ist und die Menschen gut gelaunt sind, macht ein Konzert noch viel mehr Spaß", sagt er. Neben Weihnachtsliedern sind "In dir ist Freude" und "Du meine Seele singe" zu seinen Lieblingsliedern geworden. "Die habe ich mir oft zum Geburtstag gewünscht." Die Funktion des ersten Vorsitzenden hat er damals gerne übernommen, denn organisatorische Arbeit hat ihm immer gelegen. "Ich war im Außendienst tätig und habe deswegen immer viel gesprochen. Das klappt mittlerweile leider nicht mehr so gut", sagt Nitschke. Besonders am Herzen hat ihm immer die Chorgemeinschaft gelegen. Alle geplanten Aktivitäten wurden in Zusammenarbeit mit den restlichen Vorstandsmitgliedern abgestimmt und den Chormitgliedern gegenüber offen kommuniziert. "Das wollen wir auch beibehalten", sagt Walter Rocholl. Er wurde am Montag neu in das Vorstandsteam gewählt, das von Elke Holthaus, Anneliese Möller, Esther Thiemann und Ingrid Voß komplettiert wird. "Über die Aufgabenverteilung müssen wir noch sprechen, aber eigentlich versuchen wir, alle Entscheidungen zusammen zu treffen", sagte Rocholl.

Lothar Körschgen ist seit 1992 für die musikalische Leitung verantwortlich und hat immer gerne mit Siegfried Nitschke zusammengearbeitet. "Er war nicht nur ein fantastischer Tenor, sondern hat sich immer für den Chor eingesetzt. Das ist nicht selbstverständlich", sagt Körschgen, der seinen erfahrenen Tenor nicht gerne ziehen lässt. "Es ist immer schade, eine gute Stimme zu verlieren. Er war eine Granate."

Siegfried Nitschke wünscht sich, dass der Chor neue Mitglieder findet, wieder größer und aktiver wird. "Als ich angefangen habe, waren wir fast 50 Sänger. Leider ist nur noch die Hälfte übrig geblieben", sagt er. Nachdem Lothar Körschgen jetzt wieder, nach einer Krankheit, die musikalische Leitung übernehmen kann, soll der Chor neu aufleben. "Wir werden versuchen, frischen Wind in ihn zu bringen und auch Jugendliche für unser Angebot zu begeistern", sagt Rocholl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Siegfried Nitschke gibt Chorleitung ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.