| 00.00 Uhr

Radevormwald
Singen gehört in Hahnenberg zum Leben

Radevormwald: Singen gehört in Hahnenberg zum Leben
Jubilarehrungen 2016 beim MGV Hahnenberg (v.l.) Ehrenvorsitzender Rainer Bornewasser mit Gerd Gesenberg, Wolfgang Hoffmann, Alfred Osenberg, Heinz Osenberg und Jürgen Wader (1. Vorsitzender)- FOTO: Moll
Radevormwald. Der Eintritt in einen Verein war vor rund 60 Jahren ein ganz normaler Vorgang für die Jugend. Das Freizeitangebot eher mäßig. Gemeinschaft wurde in Vereinen gelebt. Auch der Männergesangverein Hahnenberg profitierte damals davon. Von Sigrid Hedderich

Die Bilanz lässt sich sehen. Alfred Osenberg ist seit nunmehr 65 Jahren im Männergesangverein Hahnenberg. "Mein Vater Walter sang schon im MGV. Als Schüler hörte ich die Männer immer in unserer alten Volksschule Hahnenberg proben. Singen gehörte damals zu unserem Leben", erinnert sich Alfred Osenberg. Neugierig geworden, wie so die abendlichen Proben abliefen, entschloss sich der Jugendliche damals, seinen Vater einmal zu begleiten und blieb. Bis heute singt er mit großer Freude den 2. Tenor im Chor. "Ich habe nie die Tonlage gewechselt", merkt er an. Mit ihr fühle er sich pudelwohl im Chor, wie auch in der schönen Gemeinschaft. "Wir kennen uns alle schon so lange und sind eine richtig schöne und harmonische Chorgemeinschaft", schwärmt der Jubilar.

In der langen Zeit erlebte er viele Dirigenten, mit allen habe er sich sehr gut verstanden. "Es ist mir im Grunde auch gleich, wer da vorne steht, ich singe einfach und es macht Freude", fasst er zusammen. Volkstümliche Lieder, aber auch moderne Stücke gefallen Alfred Osenberg und so denkt er, könne es noch viele Jahre so sein.

Am Samstagabend wurde das treue Mitglied des MGV Hahnenberg für seinen langjährigen Einsatz im Chor gewürdigt. Im Rahmen einer Feier, zu der alle Sänger und deren Lebenspartnerinnen eingeladen waren, erhielt Alfred Osenberg eine Ehrennadel, Erinnerungsmedaille und Urkunde. Der Ehrenvorsitzende Rainer Bornewasser überreichte die Auszeichnung in Vertretung von Günter Rose, dem Vorsitzenden des Chorverbands Bergisch Land.

Ebenfalls 65 Jahre Vereinsmitglied ist Friedhelm Ebbinghaus. Da auch er gesundheitsbedingt nicht an der Feier teilnehmen konnte, wird er seine Auszeichnung zu einem späteren Zeitpunkt überreicht bekommen. Geehrt wurde auch n Rainer Meskendahl. Für 50 Jahre Chorgesang darf er sich auf eine Ehrennadel samt Urkunde des Chorverbandes NRW freuen.

Für die Vereinstreue erhielt Heinz Osenberg das glänzende Gold für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft. "Ich kam damals in einer Gruppe junger Leute in den Chor. 17 Sänger war der zu diesem Zeitpunkt stark. Ich habe mich gleich wohlgefühlt und singe sehr gerne bis heute den 1. Tenor", erzählte er. Viele Jahre brachte er sich als Schriftführer und auch als Kassierer im Verein ein. Heute genießt er die Stunden in der Chorgemeinschaft und schätzt auch die Ausflüge und Feiern. Gerd Gesenberg ist der gute Geist im Chor wie auch im Sängerheim in Hahnenberg. Dort wohnt der Sänger gleich nebenan, und so macht er seit 25 Jahren "Dienst hinter der Theke" bei Proben und Feiern. Am Samstagabend wurde ihm eine goldene Ehrennadel für 50 Jahre Mitgliedschaft im Männerchor ans Revers gesteckt. "Unsere ersten Proben hatte wie noch in der Volksschule", weiß er zu berichten. Ein Nachbar sei es gewesen, der ihn zur Schnupperstunde mitnahm. Auch er blieb. Seine zweite Bassstimme bereichert den Chor seither. Wolfgang Hoffmann zählt zu den jüngeren Mitgliedern. Für 15 Jahre hielt er eine Vereinsnadel mit silbernem Kranz. Vize-Dirigent Jürgen Wader gab abschließend den Einsatz zum Ständchensingen nach dem Abendessen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Singen gehört in Hahnenberg zum Leben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.