| 00.00 Uhr

Radevormwald
Souveräner Heimsieg für A-Jugend der HSG

Radevormwald. Die männliche A-Jugend der Handballer der HSG Rade-Herbeck feierte gegen den TV Krefeld-Oppum einen ungefährdeten 32:23-Heimsieg. Zur Pause war es mit 12:11 noch knapp. "Die Abwehr stand von Anfang an sehr gut, nur im Angriff fanden wir nicht ins Spiel. Somit konnte der Gegner dranbleiben", berichtet Björn Frank. In der zweiten Halbzeit blieb die Abwehr konstant, und auch das Angriffsspiel fand endlich konsequenter statt. Bis zur 54. Minute hatte sich das Team einen 13-Tore-Vorsprung herausgespielt (31:18). In den letzten zehn Minuten ließ die Konzentration nach. Die HSG gewann dennoch hochverdient 32:23. "Ich hoffe, die Mannschaft hat es jetzt verstanden, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung möglich ist", berichtet Frank. Die Torschützen: Grassow (11), Knippert (9), Schörmann (6/2), Bonekämper (5) und Vorsich (1).

Eine gute Leistung der männlichen B-Jugend gegen den Niederbergischen HC sorgte für einen 33:20-Sieg. Bester Torschütze war Joshua Knorz mit acht Toren, die anderen Treffer erzielten J. Bonekämper (5), Dörner (6), Fröse (4), Kevenhörster (2), Gosens (2), Pett, T. Schörmann (alle 1), Hebbecker (3).

Die weibliche A-Jugend verlor mit 17:33 klar gegen den JHC Wermelskirchen. Schon nach der ersten Hälfte stand es 9:20. Es spielten Kruppa (Tor), Neise (2), M. Lange (3), Haering, Jakobeit (2), Rahnoma, Raster, El Bouaazzati, L. Plückebaum (6), S. Lange (4) und Werner.

Die weibliche C2-Jugend erwischte einen Klassetag beim 27:12 gegen die HSG Eller. Herausragende Spielerin war Hannah Dahlmann mit elf Toren; weitere Treffer: Jenny Krupa (1), Jule Voss (4), Savanna Düring (2), Lucy Kreimendahl (1), Stephie Lupungo (2) und Kim Berghaus (6).

Mit 27:12 schaffte die weibliche D-Jugend einen ungefährdeten Sieg gegen den TV Ohligs. Gut waren die Torhüterinnen Lisa Adamek und Stella Schmitz. In der zweiten Halbzeit gewann das HSG-Team ihr Spiel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Es spielten Judith Bona (13), Jana Scholtyssek (2), Lilly Dächer, Lara Adamek, Nele Fröse (1), Hannah Bültmann (3), Lucie Kevenhörster (1), Keira Otten (1), Leonie Spiteri, Maileen Rabold und Michelle Mollenhauer.

In der Kreisliga spielte die dritte Herrenmannschaft gegen HG Bergische Panther 4 und gewann mit 23:19. Die Tore erzielten Ritter (5), Hermann (4), Lukas Linek, Fentzahn (je 3), C. Schmidt, Reczuch (je 2), D. Röbke und Röser (je 1).

Gegen die zweite Frauenmannschaft verlor das dritte Team der in der Bezirksliga nach großartigem Kampf mit 23:25. Betreuerin Sabine Erxleben wertete das Spiel als "moralischen Sieg". Tore: Barrenberg (11), Sobetzko (5), Bartsch, Janotta (je 2), Röbke, Wollschläger, Checcin.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Souveräner Heimsieg für A-Jugend der HSG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.