| 00.00 Uhr

Radevormwald
Sozialausschuss über Altenpflege, Antrag zu GGS-Halle

Radevormwald. Der Ausschuss für Soziales, Sport und Integration tagt heute ab 17 Uhr im Sitzungssaal von Haus Burgstraße 8. Neben den Haushaltsplanberatungen gibt es folgende Themenbereiche: Vorstellung der beiden neuen Mitarbeiterinnen des Vereins "aktiv55plus", Berichte von Stadtsportverband und Seniorenbeirat, Vorstellung des Projektes "Rettung aus der Dose", Fahrdienst für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und der Anspruch auf Altenhilfe für Menschen im Alter ab 65 Jahren. Vorgestellt werden sollen die einzelnen Leistungen, die bedürftigen älteren Menschen nach den Anforderungen des Sozialbuches gewährt werden können. Vorgestellt wird zudem der Fahrdienst des Oberbergischen Kreises für Menschen mit starken Mobilitätseinschränkungen. Die Anträge können über das Sozialamt an den Oberbergischen Kreis gestellt werden.

Die AL-Fraktion beantragt zusätzlich, Sanierungskosten für die Turnhalle der GGS Stadt an der Carl-Diem-Straße in den Haushalt einzustellen. Die Halle leidet seit Jahren unter dem Eindringen von Feuchtigkeit, heißt es. Zudem sei der Zugang der Halle seit Jahren durch Baustutzen gesichert. Im Jahre 2018 soll das Begegnungszentrum über der Sporthalle errichtet werden, womit auch das weitere Eindringen von Feuchtigkeit verhindert werden soll. Deshalb sei es aus Sicht der AL zwingend erforderlich, die Sanierung der Halle ins Auge zu fassen. Dazu sollte im Jahr 2018 eine notwendige Bestandsaufnahme und entsprechende Sanierungsplanung gehören, die schnellstmöglich in die Sanierung münden soll. Die Verwaltung soll auch einen Bericht über Schimmelbefall in der Halle liefern.

Mo. 27. November, 17 Uhr, Sitzungssaal Haus Burgstraße 8.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Sozialausschuss über Altenpflege, Antrag zu GGS-Halle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.