| 00.00 Uhr

Radevormwald
Spielzeit endet mit Liebe und Leidenschaft

Radevormwald: Spielzeit endet mit Liebe und Leidenschaft
Ganymed (Johanna Freyja Iacono-Sembritzki) und Orlando (Pablo Guaneme Pinilla) sind die Hauptfiguren in der Shakespear-Komödie "Wie es euch gefällt". FOTO: B. Hickmann (Archiv)
Radevormwald. Zum Abschluss gab es "Wie es euch gefällt" von Shakespeare. Die Abonnenten blicken auf viele gute Stücke zurück. Von Flora Treiber

Besser hätte die Spielzeit des Kulturkreises nicht enden können. Das Rheinische Landestheater Neuss (RLT) brachte Shakespeares letzte optimistische Komödie "Wie es euch gefällt" ins Bürgerhaus und bewies dabei eine ganz feinen Sinn für Humor.

Die Komödie, die vermutlich 1599 uraufgeführt wurde, stellt die Gefühle ihrer Protagonisten in den Vordergrund und bringt Orlando (Pablo Guaneme Pinilla) und Rosalind (Johanna Freyja Iacono-Sembritzki) mit der Hilfe einer Verwechslung zusammen. Dramaturg Reinar Ortmann stellt die Gefühle bei dieser Inszenierung an erster Stelle. "In dieser Komödie gibt es den Luxus, dass sich alle Figuren ausschließlich ihren Emotionen widmen können", sagt er.

Nachdem die Protagonisten im ersten Akt aus den Schlössern der Stadt vertrieben werden, verwandelt sich der Einheitsraum des Bühnenbilds zu einem Wald. Der Wald, als Ort der Freiheit, der Utopie und des Unwägbaren, bietet den Rahmen aller Handlungen. Jetzt werden die Kostüme von Anna Sörensen bunter und sind perfekt auf die Kompostionen von Christoph Iacono abgestimmt. Die Schauspieler beweisen ihre Kreativität, ihre Dynamik und ihre Vielfältigkeit. Vermutlich hat kein anderes Stück dieser Spielzeit so viel detaillierten Humor präsentiert, wie diese Komödie.

Dass die Inszenierungen des RLT immer von hoher Qualität sind, wissen auch Bernd und Dorothea Keup. Sie gehören seit Jahrzehnten zu den festen Abonnenten des Radevormwalder Kulturkreises und gehen fast immer begeistert von den Vorstellungen nach Hause. "Die Stücke, die hier im Bürgerhaus gezeigt werden, sind hochwertig und haben uns selten enttäuscht. In der vergangenen Spielzeit haben wir 'Passagier 23' sehr genossen", sagt Bernd Keup. Abonnenten des Kulturkreises sind die beiden aber nicht nur wegen den Theaterstücken. "Wir lieben auch die Comedy-Show. Die ist eine große Bereicherung für das Programm und die Stadt", sagt Dorothea Keup. Ihr ist es wichtig, dass der Kulturkreis in Radevormwald weiterhin so gute Arbeit leistet und von der Stadt unterstützt wird. "Dieses Angebot muss um jeden Preis aufrechterhalten und darf nicht zurückgefahren werden. Mir gefällt die Mischung aus modernen und klassischen Stücken gut", sagt Dorothea Keup.

Michael Teckentrup blickt als Vorsitzender des Kulturkreises zufrieden auf die Spielzeit zurück. Am Mittwochabend verabschiedete er die Besucher in die Sommerpause. "Es war eine gute Saison und wir freuen uns auf die nächste." Genau, wie "Wie es euch gefällt" endet die Spielzeit 2016/2017 mit einem Happy End.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Spielzeit endet mit Liebe und Leidenschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.