| 00.00 Uhr

Schützenverein 1708
Sponsorenlauf für Schule und Unicef Vorstand sucht eine Alternative zum Bayrischen Abend

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Die Armin-Maiwald-Schule in Bergerhof hat einen Sponsorenlauf für die Welthilfsorganisation Unicef und neue Spiel- und Sportgeräte organisiert, berichtete der Sportbeauftragte Kai Kruschinski. Unicef-Pate und Fußballweltmeister Mats Hummels warb in einem Grußwort dafür, wie Schüler mit Teamgeist und Einsatz das Projekt "Sauberes Trinkwasser" unterstützen können. 80 Läufer schnürten ihre Laufschuhe in der Halle I an der Herrmannstraße.

Zunächst liefen die Schüler, dann folgte ein Lehrer- und "Prominenten-Lauf". Mit dabei waren Vertreter des SC 08, von Optik Strunk, Fleischerei Kalkuhl, der GGS Stadt und des Theodor-Heuss-Gymnasiums. Schüler, Lehrer und Unterstützer liefen bei Musik und viel Applaus. So konnte eine Summe von mehr als 500 Euro gesammelt werden, berichtet Schulleiterin Gina Hellerling.

RADEVORMWALD (wos) Ein positives Fazit zieht der Vorsitzende des Schützenvereins 1708, Jürgen Fenske, einige Tage nach dem Heimat- und Schützenfest. "Der Kirmes-Samstag aber war nicht so gut besucht", sagt Fenske. Freitag, Sonntag und Montag seien in Ordnung gewesen. "Es war ein harmonisches Fest ohne Vorfälle", sagt Fenske. Lediglich der Aufbau des "Break Dancer" muss demnächst zu einer anderen Seite auf dem Markt erfolgen. Man habe mit dem Betreiber gesprochen und ihm erklärt, dass er sonst nicht mehr erwünscht sei.

Sorgen bereitet dem Verein der Samstagabend. Nachdem die Schützen seit einiger Zeit auf den Aufbau eines Zeltes verzichten und in die Aula der GGS Stadt ausweichen, verzeichnet jetzt auch dieser Abend niedrige Besucherzahlen. "Wir werden uns im nächsten Monat im Vorstand darüber unterhalten", kündigt Fenske an. Klar sei, dass es einen Bayrischen Abend nicht mehr geben wird. "Waren die Schützen mit dem Auftakt 2014 noch zufrieden, kamen am vergangenen Samstag über den gesamten Abend nur etwa 100 Gäste.

"Die Musikgruppe war sehr gut. Für sie tat es mir ein wenig Leid", sagt Fenske, der auch an die Kosten denkt. Einer der Gründe sei sicherlich, dass es auf dem Hohenfuhrplatz keinen Hinweis auf die Veranstaltung in der Aula der GGS Stadt gab. "Den Samstagabend werden wir deshalb noch einmal überdenken", sagt Fenske und weist schon auf den Termin für das kommende Jahr hin. Die Schützen laden zum Heimat- und Schützenfest vor der Fußball-Europameisterschaft vom 3. bis zum 6. Juni ein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schützenverein 1708: Sponsorenlauf für Schule und Unicef Vorstand sucht eine Alternative zum Bayrischen Abend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.