| 00.00 Uhr

Radevormwald
Sportliche Situation entspannt sich 2016

Radevormwald: Sportliche Situation entspannt sich 2016
Spiel, Spaß und Bewegung bei den "Summer-Games" (hier 2013 am Ülfebad). 2016 laufen die Spiele auf dem neuen Platz Hermannstraße. FOTO: dörner (archiv)
Radevormwald. Stadtsportverband blickt optimistisch ins neue Jahr: Die Ausstattung in den Hallen soll besser werden. Von Flora Treiber

Jörg Becker ist mit der sportlichen Situation in Radevormwald zufrieden. Der zweite Vorsitzende des Stadtsportverbandes sieht 2016 ziemlich entspannt entgegen. "Die Hallen sind in einem guten Zustand, und wir werden ab März endlich wieder zu einem normalen Belegungsplan zurückkehren", sagt Becker. Durch Hallensperrungen und -schließungen durch Sanierungen oder auch als geplante Aufnahmestation für Flüchtlinge in den vergangenen Jahren wurde Harald Angermaier immer wieder vor logistische Probleme gestellt. Der Geschäftsfrüher des Stadtsportverbandes kümmert sich in Radevormwald um die Hallenbelegungspläne. "Jetzt stehen wieder alle Räumlichkeiten zur Verfügung. Das erleichtert unsere Arbeit und die Abläufe der Vereine erheblich", sagt Becker.

Als übergeordneter Vertreter der Radevormwalder Sportvereine will er sich auch 2016 für eine noch bessere Ausstattung der Sporthallen einsetzen. "Die meisten Hallen sind mit guten Geräten ausgestattet. Allerdings kommt die Ausstattung langsam in die Jahre." Die Stadt hat für solche Ausgaben aber keine finanziellen Mittel. "Wenn Vereine mit Wünschen oder Anregungen an uns herantreten, müssen wir versuchen, die Anschaffungen über Spenden oder Stiftungen zu finanzieren", sagt er. Für alle Sportgeräte bestehen Wartungsverträge mit verschiedenen Dienstleistern, um sie möglichst lange erhalten zu können.

Damit die Vereinslandschaft in Radevormwald weiterhin vielfältig bleiben kann, braucht der Stadtsportverband in Zukunft mehr ehrenamtliche Kräfte. Jörg Becker bemängelt die "Genießer-Gesellschaft". "Die Lage ist angespannt. Wir brauchen mehr qualifizierte Ehrenamtler, die Trainerfunktionen einnehmen. Der Stadtsportverband stellt gerne den Kontakt zu einzelnen Vereinen her", wirbt er. Auch der Übungsleiternachwuchs lässt langsam nach. "Wir brauchen ihn dringend, um der Nachfrage innerhalb der Sportvereine gerecht zu werden."

Eine große Aktion des Stadtsportverbandes ist die Spielmeile auf dem Stadtfest zum Stadtjubiläum. Der Standort ist 2016 ein anderer als in den vergangenen Jahren. "Wir werden unsere Spielmeile auf der Hohenfuhrstraße aufbauen. Anlässlich des Jubiläums werden wir noch mehr Geräte und Spielmöglichkeiten anbieten", sagt Becker. Die finale Auswahl sei allerdings noch nicht getroffen.

Für Ende August sind die Summer-Games geplant, die auf dem neuen Sportplatz an der Hermannstraße stattfinden werden. "Ein sportliches Großereignis, das hoffentlich von vielen Jungen und Mädchen angenommen wird", sagt Becker.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Sportliche Situation entspannt sich 2016


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.