| 00.00 Uhr

Radevormwald
St. Martin - mit Umzug und verkaufsoffen

Radevormwald: St. Martin - mit Umzug und verkaufsoffen
Tanja Sonnenschein von der Werbegemeinschaft hat die vier Radevormwalder Kirchtürme symbolisch mit dem Martinsumzug verbunden. FOTO: Tanja Sonnenschein
Radevormwald. Für Sonntag, 6. November, plant die Werbegemeinschaft "Rade lebt" wieder einen großen Martins-Sonntag. Zahlreiche Vereine werden sich vor den Geschäften präsentieren, nach dem Umzug um 18.15 Uhr wird wieder das Feuer entzündet. Von Wolfgang Scholl

Der Martins-Sonntag, der auf den 6. November fällt, wird wieder mit einer großen Veranstaltung der Werbegemeinschaft "Rade lebt" in der Innenstadt gefeiert, berichtet der Vorsitzende Marcus Strunk. Bei der Organisation unterstützt die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mit Heike Ueberall die ehrenamtlichen Helfer.

Von 13 bis 18 Uhr sind etwa 30 bis 35 Geschäfte in der Innenstadt von der Ecke Lindenstraße bis zur Poststraße geöffnet. Vor den Geschäften werden nach bisherigem Stand Vertreter von 15 Fördervereinen von Kindergärten, Schulen und Vereinen ihre Stände aufbauen. Es gibt vielfältige Angebote an Speisen und Getränken und Selbstgebasteltes. Mit dabei sind unter anderem die Fußballer des SC 08, die auf dem Marktplatz stehen und Bratwürste, Kinderpunsch und Glühwein anbieten. Die Geschäftsinhaber stellen den Vereinen wie gewohnt Strom und Wasser zur Verfügung, damit das Ehrenamt in der Stadt durch diese Aktion unterstützt wird.

Der Zugweg von St. Martin und seinen Kindern durch die Innenstadt. FOTO: Tanja Sonnenschein

Für die Einzelhändler beginnt am 6. November das Weihnachtsgeschäft. Kunden haben erstmals die Möglichkeit, bei ihren Einkäufen Lose für die Weihnachtsaktion der Werbegemeinschaft zu erhalten. Vorgeschlagen wird den Händlern, dass sie pro zehn Euro bei einem Einkauf ein Los ausgeben. "Das entscheidet aber jeder Geschäftsinhaber individuell", sagt Marcus Strunk. Die Schlussaktion mit Verlosung ist für den 30. Dezember geplant. Zwischenziehungen soll es am 24. November und 9. Dezember geben. Einzelheiten zu der großen Aktion wird die Werbegemeinschaft demnächst veröffentlichen.

Im Anschluss an den verkaufsoffenen Sonntag werden wohl wieder mehrere Hundert Kinder vom Startplatz Hohenfuhrplatz mit ihren bunten Laternen hinter dem Pferd von St. Martin (Gestüt Moorbach) herlaufen. Der Umzug (Aufstellung 18 Uhr, Start 18.15 Uhr) führt über die westliche Hohenfuhrstraße, die Grabenstraße und Kaiserstraße zum Marktplatz. Musikalisch begleitet wird der Fackelzug vom Posaunenchor Remlingrade.

Bei der Ankunft am Marktplatz gibt es gleich mehrere Aktionen. Es gibt die Teilung des Mantels auf dem Marktplatz am großen Lagerfeuer, das durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr der Einheit Stadt entzündet wird, ein Martinsspiel auf der großen Empore vor der Reformierten Kirche und eine Ansprache von Pfarrer Philipp Müller von der Lutherischen Kirchengemeinde. Im Anschluss an diese Aktionen werden an drei Stellen wieder die zahlreichen Weckmänner verteilt, die wie in den vergangenen Jahren auch von den Stadtwerken Radevormwald (SWR.) gesponsert werden.

Die drei Ausgabestellen auf dem Marktplatz sind vor Rossmann, NKD und der Commerzbank. In den Kindergärten, Grundschulen und an anderen Stellen werden in den nächsten Tagen wieder etwa 5000 Flyer verteilt, die auf die große Aktion hinweisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: St. Martin - mit Umzug und verkaufsoffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.