| 00.00 Uhr

Radevormwald
Stadt hofft weiter auf eine Förderung aus Düsseldorf

Parallel zur Ertüchtigung des Erdgeschosses und der oberen Etage soll im Untergeschoss des Gebäudes an der Carl-Diem-Straße ab Sommer eine neue Kindertagesstätte mit drei Gruppen entstehen. Die Stadt ist dabei, die Planungen zu vervollständigen. "Wir stehen weiter in einem engen Kontakt mit dem Städtebauministerium. Ich konnte in der vergangenen Woche beim Besuch von Minister Michael Groschek mit ihm sprechen", sagte Bürgermeister Mans mit Blick auf eine Förderung des Umbaus durch das Land.

Die Räume sollen als Synergieeffekt später sowohl vom Offenen Ganztag der Grundschule als auch vom Evangelischen Kindergarten Familienzentrum Kottenstraße genutzt werden können. Das Ministerium unterstütze diese Idee weiterhin, sagte Mans. Die Stadt hoffe, dass das Land NRW der Stadt für diese Umbauarbeiten eine Förderung zukommen lässt. Ein Ergebnis erwartet der Bürgermeister noch für Ende dieses Monats.

(wos)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Stadt hofft weiter auf eine Förderung aus Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.