| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Azubis lernen nachhaltige Unternehmensführung

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Als vollen Erfolg werten Veranstalter und Teilnehmer den ersten Azubi-Workshop der "Allianz pro Nachhaltigkeit" - eines branchenübergreifenden Netzwerks von Unternehmen - zu Fragen nachhaltiger Unternehmensführung. Die Schulung fand in den Räumen von Rades größtem Arbeitgeber, der Firma Gira, statt.

18 Auszubildende der mittelständischen Firmen Viessmann, DAW Caparol, Wilo und Gira beschäftigten sich zwei Tage lang intensiv mit der Bedeutung nachhaltigen Wirtschaftens und dessen Auswirkungen für das Geschäfts- und Alltagsleben.

Im Mittelpunkt stand die Ausarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie für ein fiktives Fast Food-Restaurant. "In Gruppenarbeit haben die Auszubildenden dabei die Handlungsfelder Mitarbeiter, Umwelt, Markt und Gemeinwesen bearbeitet und Ideen entwickelt, wie eine konkrete Umsetzung nachhaltiger Grundsätze in dem Restaurant aussehen könnte", berichtet Jan Böttcher, Leiter Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeitsmanagement bei Gira.

Gemeinsam mit den Nachhaltigkeitsmanagern der vier beteiligten Unternehmen seien die erarbeiteten Maßnahmenvorschläge diskutiert und mit praktischen Erfahrungen aus dem Firmenalltag abgeglichen worden. "Der Workshop hat deutlich gemacht, wie sehr heutzutage nachhaltiges Handeln ganz selbstverständlich zur Lebenswirklichkeit der jungen Generation gehört", sagt Böttcher. "Unsere Auszubildenden erwarten sowohl als künftige Arbeitnehmer wie auch als Konsumenten von Unternehmen ein gelebtes Bekenntnis zu einem konsequent nachhaltigen Wirtschaften." Ebenso positiv fiel das Echo nach der zweitägigen Veranstaltung bei den Auszubildenden aus. "Aus dem Workshop konnte ich einige neue Erkenntnisse zum Thema Nachhaltigkeit für mich mitnehmen. Wir haben einen guten Eindruck davon bekommen, wie sich andere Firmen in Sachen nachhaltiger Unternehmensführung aufstellen und welche Aktivitäten sie in dieser Hinsicht entwickeln. Die eine oder andere Idee könnte man auch für unser Unternehmen nutzbar machen", sagte Nina Thiel, bei Gira Auszubildende zur Industriekauffrau im ersten Lehrjahr, stellvertretend für die übrigen Workshop-Teilnehmer.

Kein Wunder also, dass Einigkeit darin besteht, im Herbst eine zweite Veranstaltung folgen zu lassen. "So wollen wir schon früh das Bewusstsein bei unseren Nachwuchskräften für die Relevanz nachhaltigen Handelns als wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg schärfen", sagte Böttcher, "und den Bezug zum eigenen betrieblichen, aber auch privaten Alltag herstellen."

Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet unter: www.allianz-pro-nachhaltigkeit.de www.gira.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Azubis lernen nachhaltige Unternehmensführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.