| 00.00 Uhr

Ehrensache
Bürgerbus-Fahrerin verabschiedet sich

Radevormwald. RADEVORMWALD (p-m) Fahrerwechsel beim Radevormwalder Bürgerbus: Mit Hedy Werner wurde jetzt eine Fahrerin der ersten Stunde verabschiedet. Nach zwölf ehrenamtlichen Jahren hinter dem Steuer des Gefährts, gab sie "das Lenkrad nun aus der Hand", berichtet Pressesprecher Wolfgang Schneidewind.

Neben ihrem Fahrdienst war Hedy Werner dem Bürgerbus-Gedanken von Anfang an verbunden. Bei der Vereinsgründung im Jahr 2003 gehörte sie zu den Gründungsmitgliedern und arbeitete anschließend mit viel Herz und Leidenschaft im Vorstand aktiv daran, dass der Fahrdienst am 1. Juni 2004 aufgenommen werden konnte. Danach galten ihr Rat und ihre Arbeitskraft noch einige Jahre der Vorstandsarbeit. Der Vorsitzende Uwe Orzeske sowie Vertreter Siegfried Winter dankten Hedy Werner im Kreis der Fahrer-Kollegen nicht nur mit herzlichen Worten, sondern auch mit einem Präsentkorb und einer Freifahrtkarte auf Lebenszeit. Gleichzeitig rief Uwe Orzeske Radevormwalder auf, sich am ehrenamtlichen Fahrdienst beim Bürgerbus zu beteiligen. Im Monat kann man nach eigenem Ermessen ein bis zwei Mal einen halben Tag lang den Bus durch Radevormwald lenken und sich dafür des Dankes der Fahrgäste sicher sein. Wer noch im Arbeitsleben steht, hat die Möglichkeit, am Samstag oder Sonntag beim Gottesdienstbus mitzuhelfen. Die Kosten für die Formalitäten trägt der Verein.

Informationen gibt es bei jedem Fahrer des Bürgerbusses oder beim Vorsitzenden des Vereins, Uwe Orzeske, unter Tel. 02195 8322.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ehrensache: Bürgerbus-Fahrerin verabschiedet sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.