| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Diakoniestation gibt nach 15 Jahren "Essen auf Rädern" ab

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Die Diakoniestation Rade mit Sitz im Wartburghaus hat nach fast 15 Jahren den Arbeitsbereich "Essen auf Rädern", den sie bisher in eigener Regie geführt hat, aufgegeben.

Das berichtet Geschäftsführer Uwe Kremers. Nachdem im Jahr 2011 die letzten "Zivis" ihren Dienst quittiert hatten, weil die Wehrpflicht und damit auch der Zivildienst abgeschafft worden waren, hat die Diakoniestation diese Arbeit mit Minijobbern (2,5 Stellen) weitergeführt. Nach der jetzigen Veränderung bleibt ein Mitarbeiter im Unternehmen, einer hat sich neu orientiert und einer bei Henkelmann eine Stelle gefunden.

Mit dem immer komplexer werdenden Tätigkeitsbereich der ambulanten Pflege und aufgrund der Tatsache, dass im nächsten Jahr in Bergerhof eine Tagespflege eröffnet werden soll, hätten Geschäftsführung und Aufsichtsrat entschieden, das "Essen auf Rädern" im bisherigen Stil aufzugeben. Täglich waren etwa 30 bis 35 Essen ausgeliefert worden.

Zum neuen Jahr hat die Diakoniestation eine Kooperation mit dem aus Hückeswagen stammenden Unternehmen "Henkelmann" aufgenommen, das dort und seit einigen Jahren auch in Radevormwald bereits "Essen auf Rädern" verteilt. Die Mahlzeiten (fünf Menüs) werden täglich frisch gekocht. "Wir haben unsere Klienten im Vorfeld über diesen Schritt informiert, was zu sehr positiven Rückmeldungen geführt hat", berichtet Kremers weiter.

Die Diakoniestation hat in der ambulanten Pflege und Betreuung derzeit 50 Mitarbeiter, verteilt auf 23 Vollzeitstellen. Derzeit ist das Unternehmen auf der Suche nach einer Zwischenlösung für den Fall, dass die Lutherische Kirchengemeinde wie angekündigt mit einem Investor das Wartburghaus abreißen will und durch einen Neubau ersetzt. "Wir wollen später wieder unseren Sitz im Wartburghaus als Wesensäußerung der Evangelischen Kirche sichtbar machen", sagt Uwe Kremers.

Weitere Informationen gibt es unter www.henkelmann-gastronomie.de; www.diakonie-rade.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Diakoniestation gibt nach 15 Jahren "Essen auf Rädern" ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.