| 00.00 Uhr

Familie & Co
Entspannende Traumreise im Kindergarten

Radevormwald. RADEVORMWALD (sebu) Das Familienzentrum Kottenstraße startete mit einem neuen Angebot: Entspannungskursus für Kinder von vier bis sieben Jahren. Die Nachfrage war so groß, dass es in wenigen Tagen ausgebucht und die Gruppe mit einer leichten Überbelegung von elf Teilnehmern geschlossen werden musste. Der erste Kursus läuft noch bis Dezember, weitere sind in Planung.

Stress und Hektik sind in der heutigen Gesellschaft allgegenwärtig. Das spüren nicht nur berufstätige Erwachsene, sondern immer mehr Kinder: Ein durchorganisierter Alltag, Kindergarten, Schule, Nachmittagsaktivitäten, abends der Fernseher oder das Tablet. Ständig Programm, Spiele und Unterhaltung. Das kann auch den hibbeligsten Nachwuchs ganz schön stressen, sagt Entspannungspädagogin Sylvia Rüße. Sie leitet die neuen Kurse im Familienzentrum. "Die Kinder kommen heute überhaupt nicht mehr zur Ruhe. Für sie gibt es kaum noch Gelegenheit, sich zu langweilen", sagt die gelernte Erzieherin und ausgebildete Entspannungspädagogin. Dabei sei Langeweile wichtig, denn es biete die Möglichkeit abzuschalten, tagsüber in Träumereien zu verfallen, Kreativität zu entwickeln. "Entspannung ist deshalb wichtig, weil es den Stresspegel senkt und Kinder erst in der Ruhe Gelegenheit bekommen, sich selbst wahrzunehmen." Durch eine gestärkte Selbstwahrnehmung lernen die Kinder auch, ihre Bedürfnisse zu erkennen. Diese Zeit bekommen die jungen Teilnehmer nun bei Rüße im 45-minütigen Entspannungskursus: In einem gemütlich hergerichteten Raum des Familienzentrums, leicht abgedunkelt, liegen Bodenmatten zu einem Kreis geformt. In ihrer Mitte ein blaues Tuch, auf dem Teelichter und kleine funkelnde Kristalle liegen. In Mummelsocken und Kuscheldecke geht es für die jungen Teilnehmer auf Entspannungsreise. Gestartet wird allerdings alles andere als entspannt: "Wir beginnen mit einem fetzigen Lied, bei dem sich die Kinder auspowern können", erklärt Rüße. "Danach gibt es eine kurze Vorstellungsrunde, wo jeder kurz erzählen kann, wie es ihm heute geht." Mit einigen Atemübungen wird die Entspannungsphase eingeleitet, die durch eine kleine Traumreise führt. Während dieser Reise liegen die Kinder auf den Matten und lauschen der Geschichte der Entspannungspädagogin. Wichtig sei dabei, nicht zu viel vorzugeben. "Ein Geruch, der beispielsweise als wunderbar beschrieben ist, kann für den einen nach Schokolade riechen, für den anderen nach Pommes. Dass sollen sich die Kinder in der Geschichte ganz frei vorstellen und ausmalen können." Nach dieser Traumreise, die bis zu 20 Minuten dauert, werden die Eindrücke der Kinder gesammelt. "Das hilft dabei, Gefühle zu verbalisieren", sagt Rüße. Schließlich helfe das gesamte Konzept bei regelmäßiger Anwendung auch dabei, Entspannungsmechanismen langfristig zu automatisieren. Weitere Informationen zum Kursus telefonisch unter 02195 5161 oder per E-Mail: info@fz-kottenstrasse.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Familie & Co: Entspannende Traumreise im Kindergarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.