| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Firma Kuhn Edelstahl spendet Geld für Integration

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Viele Organisationen, Kindergärten und Schulen stehen Flüchtlingskindern und und jugendlichen Flüchtlingen in und um Radevormwald zur Seite und fördern die Integration. Um diese zu unterstützen, hat die Firma Kuhn Edelstahl auch in diesem Jahr darauf verzichtet, die eigenen Kunden zu beschenken und bereits zum 13. Mal seine wichtigsten Geschäftspartner gebeten, anstelle der üblichen Weihnachtspräsente Geld für diesen besonderen Zweck zu spenden. "Jede eingegangene Spende wird von uns verdoppelt und ist somit für die Spender umso wirkungsvoller", berichtet der kaufmännische Geschäftsführer Frank Lessing. Insgesamt konnte so in diesem Jahr ein neuer Spendenrekord von 23.500 Euro erzielt werden -

"ein toller Erfolg!", schreibt Lessing. Die größte Einzelspende in Höhe von 3000 Euro stammt von den Stadtwerken Radevormwald, die diese Projekte auch immer wieder sehr gerne unterstützen.

Der Radevormwalder Kinder- und Jugendring hat speziell seine Richtlinien aktuell für diesen Spendenzweck erweitert und wird hierfür eine Spende in Höhe von 5000 Euro erhalten. Weiterhin bekommt die Martini-Gemeinde in Radevormwald 2500 Euro für die Fortführung ihrer wertvollen Arbeit in diesem Bereich.

Das Berufskolleg Hückeswagen führt mit zwei Lehrern ehrenamtliche Sprachkurse für interessierte Kinder und Jugendliche mit Flüchtlingshintergrund durch. Hierfür erhält sie 1000 Euro als Spende.

Weitere elf Schulen (aus Rade: GGS Stadt, GGS Bergerhof, GGS Wupper, KGS Lindenbaum, Geschwister-Scholl-Hauptschule, Städtische Realschule, Theodor-Heuss-Gymnasium und Armin-Maiwald Schule, außerdem Anne-Frank-Schule in Wipperfürth, Berufskolleg Bergisch Land in Wermelskirchen und Berufskolleg Technik Remscheid) sowie 14 Kindergärten (aus Rade: Evangelisches Familienzentrum Kottenstraße, Kindergarten Himmelswiese, evangelischer Kindergarten Ülfestraße, Städtischer Kindergarten Auf der Brede, evangelischer Kindergarten Wuppermäuse, Kindergarten der katholischen Kirchengemeinde St. Marien, Kindergarten Sprungbrett, Eltern-Initiativ-Kindergarten Springel, Kindertagesstätte Regenbogen, Lore-Agnes-Kindergarten der Awo, Kinderhaus Pusteblume und Awo-Kindergarten Lily Braun sowie aus Wermelskirchen evangelischer Kindergarten Dabringhausen und Kindertagesstätte Wellerbusch) dürfen sich über jeweils 600 Euro freuen und können damit die Integrationsarbeit fördern, die auch auf sie zukommen wird. "Kuhn Edelstahl und die gesamte Belegschaft freuen sich, dass gemeinsam mit den Geschäftspartnern dieser Spendenerfolg möglich wurde", betont Lessing.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Firma Kuhn Edelstahl spendet Geld für Integration


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.