| 00.00 Uhr

Gewerbegebiet Ost
Firma "Rade Pack" ist umgezogen

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Im westlichen Teil des Gewerbegebietes Ost hat das Radevormwalder Unternehmen "Rade Pack" in diesem Sommer sein neues Gebäude an der Albert-Einstein-Straße bezogen. In diesem Bereich mit Zufahrt von der Erlenbacher Straße siedelte sich vor einigen Jahren bereits die Induktionshärterei Stemmermann an. Im vergangenen Jahr kam JAM Automation hinzu. Gegenüber hat nun "Rade Pack" eine 760 Quadratmeter große Fläche bezogen.

Das im Oktober 2004 gegründete Unternehmen "Rade pack" ist spezialisiert auf die Produktion von Spezialkartons. Sie werden nach Maß geschnitten, geschlitzt und gerillt. Spezialist ist das Unternehmen für "Ritzpolster" aus Wellpappe, die die Lagerung und Auspolsterung der Waren in den Kartons erleichtern. In den vergangenen Jahren war in Rochollsberg eine Halle angemietet. Ende vergangenen Jahres hatte das Unternehmen von Liane Dung und Patrick Schönewald mit insgesamt sieben Mitarbeitern das 2900 Quadratmeter große Grundstück unterhalb der Bundesstraße 483 bei Rädereichen gekauft, im März kamen die Fundamente und im Juni die Bodenplatte, bevor im Juli die ersten drei Lkw mit 70 Paletten anrollen konnten und die Ladung in der großen Halle untergebracht werden konnte.

"Das war ein sehr gutes Gefühl. Wir haben an einem Tag abends die Produktion in Rochollsberg eingestellt und am nächsten Tag auf der neuen Fläche wieder begonnen", sagt Patrick Schönewald.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gewerbegebiet Ost: Firma "Rade Pack" ist umgezogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.