| 00.00 Uhr

Hilfe
Garten an der Neustraße mit Flüchtlingen gestalten

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Unter der Leitung der "Flüchtlingshilfe Radevormwald" (Aktion Weitblick) wird auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft in der Neustraße 5 ein kleines Gartenprojekt für Flüchtlinge gestartet. In den kommenden Wochen und Monaten sollen dort wohnende Menschen Gelegenheit bekommen, an der Errichtung eines Kräutergartens mitzuwirken. Von der Stadtverwaltung wurde dieses Projekt genehmigt. Gärtnermeisterin Maya Benicke wird das Projekt mit Rat und Tat sowie ihrem Fachwissen unterstützen, berichtet Christine Thomssen-Betz für die Initiative Weitblick.

"Wir wollen mit diesem Projekt den Bezug zu einheimischen Kräuter- und Gemüsearten vermitteln, von der Aussaat bis auf den Esstisch", berichtet Thomssen-Betz. Gleichzeitig geht es bei diesem Projekt aber auch darum, den Menschen Gelegenheit zur Beschäftigung zu geben, insbesondere denen, die noch nicht arbeiten dürfen. Im Gartenbereich soll auch ein Ort der Stille entstehen, ein Ort zum Gedenken und für gemeinsame Gespräche. Für Kinder wird ein Sinnespfad anlegt und auch sie werden in das Gartenprojekt mit einbezogen, indem sie Blumentöpfe bemalen und bunte Blumen anpflanzen werden.

Für das Gartenprojekt werden Sachspenden und Sponsoren gesucht. Benötigt werden Gartengeräte (Schaufel, Grabegabel, Mähwerkzeug, Astschere, Schubkarre, Gießkanne) oder ein Bausatz für ein Hochbeet, aber auch Ableger von Beerensträuchern, winterharte Stauden, etwas Mutterboden und große Steine sowie eine Gartenbank.

Wer helfen möchte, kann sich bei Christine Thomssen-Betz melden unter Tel. 0151 75089463.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilfe: Garten an der Neustraße mit Flüchtlingen gestalten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.