| 00.00 Uhr

Gottes Bodenpersonal
Geocaching nach der Heiligen Messe

Radevormwald. RADEVORMWALD (wos) Im Anschluss an die Familienmesse mit Mini-Gottesdienst in St. Marien gab es eine Geocaching-Schatzsuche (moderne Schnitzeljagd) für Familien mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Im Caritashaus gab es die ersten Infos der Organisatoren des Pfarrgemeinderates, berichtet Ludger Hölscher.

Dank der von der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald geliehenen GPS-Geräte oder mittels eigener Smartphones konnte die Schatzsuche beginnen. Am Rokoko-Gartenhaus im Parc de Châteaubriant gab es den ersten Fund. Die neuen Koordinaten wurden eingegeben und die Schatzsucher gingen von da aus weiter in Richtung Kollenberg.

Im Wald oberhalb der Jugendherberge gab es einen Zwischenstopp mit Picknick. Die Kinder konnten sich auf dem Spielplatz austoben. Nach der Stärkung sammelte sich der Trupp der Schatzsucher und es ging weiter am Schwimmbad vorbei zurück Richtung Kirche.

Der Schatz lag schließlich am Caritashaus. Nach Piratenart wurde er aufgeteilt, jeder bekam, so viel er tragen oder vertragen konnte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gottes Bodenpersonal: Geocaching nach der Heiligen Messe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.