| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Gira beteiligt sich an Netzwerk und hilft Start-up-Unternehmen

Radevormwald. Gira, der größte Arbeitgeber der Stadt und einem großen Bauprojekt an der Gewerbestraße, unterstützt mit anderen Unternehmen als Teil des Netzwerks "Universal Home" ein Programm für Start-up-Firmen, berichtet Pressesprecher Carsten Tessmer.

Wie der Markenverbund auf dem "RuhrSummit" in Dortmund bekanntgegeben hat, wird zum 1. März 2018 ein sogenannter Accelerator (Innovations-Beschleuniger) für Start-ups in den Bereichen Smart Home und Smart Living in Dortmund seine Arbeit aufnehmen. "Ein bundesweit einmaliges Angebot", wie die Projektpartner auf der Start-up-Konferenz betonten.

Vor 112 Jahren haben Gustav und Richard Giersiepen auf der Grundlage eines Patents das Unternehmen Gira gegründet. Dieses neue Unternehmen wäre heute ein Start-up der Elektrotechnik-Industrie, meint Christian Feltgen von der Gira-Geschäftsführung. Aufbauen wird dieses neue Angebot die ruhrHUB GmbH als Initiative der Städte Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Mülheim/Ruhr. Es soll junge Unternehmen, Ingenieure und kreative Entwickler unterschiedlicher Disziplinen, die sich mit Lösungen für digital vernetztes Wohnen beschäftigen, mit Experten und Coaches entsprechender Markenunternehmen wie Gira zusammenbringen und den Erfahrungsaustausch untereinander gezielt fördern. "Wir entwickeln seit mehr als zwei Jahrzehnten intelligente Systemlösungen für die digitale Gebäudeautomation wie etwa den Gira HomeServer", erklärt Matthias Nawrocki, Technologiemanager bei Gira und ergänzt, "so bietet sich die Gelegenheit, im Austausch mit jungen Gründern über die Grenzen des eigenen Knowhows hinauszuschauen, uns von frischen Ansätzen inspirieren zu lassen, gemeinsam an innovativen Lösungen zu arbeiten und die Vision vom vernetzten Wohnen weiterzuentwickeln."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Gira beteiligt sich an Netzwerk und hilft Start-up-Unternehmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.