| 00.00 Uhr

Blickpunkt Wirtschaft
Gira gewinnt dreimal beim "German Design Award"

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Gleich dreimal war die Radevormwalder Firma Gira Giersiepen beim Wettbewerb um den "German Design Award" erfolgreich. Im Bereich "Kommunikationsdesign" überzeugte das umfassende "Gira Icon System", das das Unternehmen gemeinsam mit der Wuppertaler Agentur "schmitz Visuelle Kommunikation" von Professor Hans Günter Schmitz entwickelt hat, das hochkarätig besetzte Preisgericht. Es wurde in der Kategorie "Corporate Identity" mit dem "German Design Award: Winner" ausgezeichnet, der in jeder Kategorie nur zehn Mal vergeben wird.

In Sachen Produktdesign gehören sowohl das aus zwei natürlichen Materialien bestehende und daher besonders umweltfreundliche Schalterprogramm "Gira Esprit Linoleum-Multiplex" als auch der "Gira KNX Präsenzmelder mini" zu den Preisträgern: Beide Systeme erhielten in der Kategorie "Building and Elements" den "German Design Award: Special Mention", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Eine internationale Jury aus 35 Design-Experten bewertete 3400 Produkt- und Kommunikations-Projekte aus 65 Ländern, die für die Teilnahme am international anerkannten Wettbewerb nominiert worden waren. Das "Gira Icon System" würdigten die Juroren als ein "formal klar und funktional gestaltetes System, das entweder leicht verstanden oder leicht gelernt wird und dadurch Technik bedienfreundlicher macht". Das Schalterprogramm "Gira Esprit Linoleum-Multiplex" besticht - so die Begründung der Jury - durch "vielfältige Kombinationsmöglichkeiten in der Raumgestaltung" und als ein "elegantes System, das gestalterisch und haptisch überzeugt". Der

"Gira KNX Präsenzmelder mini" schließlich erhöht im Urteil der Jury

"innen wie außen Komfort und Sicherheit".

"Wir freuen uns sehr über unseren Erfolg in diesem renommierten

Design-Wettbewerb und die gleich drei Auszeichnungen", sagte Torben

Bayer, Leiter der Markenentwicklung und des Marketings bei Gira. "Für uns ist dies nicht nur eine Anerkennung unserer Design-Leistungen, sondern darüber hinaus auch Bestätigung unseres Ansatzes, die 'gute Form' unserer Lösungen im engen Zusammenspiel mit ihrer Funktionalität, den dahinter stehenden technischen Innovationen und ihrer Emotionalität zu entwickeln."

Der German Design Award wird vom 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages gegründeten Rat für Formgebung ausgelobt. Er hat zum Ziel, die designorientierte Wirtschaft voranzubringen, indem er innovative Projekte, deren Hersteller und Gestalter auszeichnet.

Vergeben wird der German Design Award seit 2012.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Blickpunkt Wirtschaft: Gira gewinnt dreimal beim "German Design Award"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.