| 00.00 Uhr

Leben & Lernen
Hauptschüler erlaufen 2400 Kilometer

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Zum 17. Mal fand der Sponsorenlauf der Geschwister-Scholl-Schule statt. Fleißig hatten die Schüler Sponsoren für jeden gelaufenen Kilometer gesammelt und machten sich auf die drei Kilometer lange Strecke rund um den Kollenberg. Sponsoren sorgten für die Getränke. Während in den vergangenen Jahren der größte Teil des Geldes in dringend benötigte Anschaffungen floss, finanzierten die Schüler 2015 einen Teil des Zirkusprojektes.

"In diesem Jahr liefen sie für eine außergewöhnliche Veranstaltung: Im September wollen sie mithilfe von Geocaching einen fiktiven Kriminalfall rund um Rade lösen", teilte Schulleiterin Sandra Pahl mit. Gleichzeitig werde ein Teil an die Klassen ausgeschüttet - und als "Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage" auch wieder ein Teil gespendet. 150 Schüler erliefen schließlich mehr als 2400 Kilometer.

Am laufstärksten zeigten sich die Klassen 10 mit einem Schnitt von 24 Kilometer (10a) und 20 km (10b). Die meisten Kilometer liefen Tobias Schulz (10a) und Redur Bakir Mirzu (33 km), bei den Mädchen Rabea-Sophie Riedel (10b) mit 30 km und Sophie Braun (7a) mit 27 km.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leben & Lernen: Hauptschüler erlaufen 2400 Kilometer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.