| 00.00 Uhr

Reformation
"Mahlzeit, Herr Luther" mit Tischreden

Radevormwald. RADEVORMWALD (rue) Die Reformierte Kirchengemeinde lädt zum dritten Glaubensforum unter dem Motto "Mahlzeit, Herr Luther" für kommenden Samstag, 9. September, ab 11 Uhr in die Kirche am Radevormwalder Marktplatz ein.

An der Haustafel Martin Luthers speiste der Reformator oft nicht nur mit seiner großen Familie, sondern auch mit seinen Studenten und weiteren Gästen. Es wurde nicht nur gemeinsam gespeist, sondern auch diskutiert. Luther entwickelte seine Ideen zu einer Reformation der Kirche zum großen Teil in seinen Tischreden. "Wir werden wie zu Luthers Zeiten in der Kirche gemeinsam ein einfaches Mahl halten", berichtet Gisela Busch, Vorsitzende des Presbyteriums der reformierten Gemeinde.

Diakon Burkhard Wittwer von der katholischen Gemeinde und Pastor Peter Bernshausen von der Freien Evangelischen Gemeinde Grafweg werden eine Tischrede zum Thema "Reformation aus katholischer und aus freikirchlicher Sicht" halten - als Grundlage für die sich anschließenden Tischgespräche. Programm 11 Uhr Musikalischer Beginn, 11.10 Uhr Begrüßung, Einführung, Moderation (Pastor Dr. Dieter Jeschke); 11.20 Uhr Tischrede 1: Luther aus katholischer Sicht (Diakon Burkhard Wittwer), 11.40 Uhr Musik, 11.50 Uhr Tischrede 2: Luther aus freikirchlicher Sicht (Pastor Peter Bernshausen), 12.10 Uhr Einladung zum Essen und zum Gespräch (Murmelgruppen), 13 Uhr Verabschiedung.

Der Kirchenraum wird nach Angaben von Gisela Busch so gestaltet, dass etwa 150 Personen an Tischen Platz finden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Reformation: "Mahlzeit, Herr Luther" mit Tischreden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.